awillbu1  Gemeines Stummelfüßchen                                   UNGENIESSBAR! 

CREPIDOTUS VARIABILIS (SYN. CLAUDOPUS MULTIFORMIS, CREPIDOPUS VARIABILIS, CLAUDOPUS VARIABILIS)

                                               

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 6 von links: Gerhard Koller ©        Bilder unten 4-6von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©   Bilder unten 1+2 von links: Ursula Roth ©

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis pilzig, fruchtig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

0,5-4 cm Ø, weißlich, später bräunend, nierenförmig, weich, im Scheitel angewachsen, wollig, filzig, Rand eingerollt.

Fleisch:

Weißlich, zäh, dünn.

Stiel:

Sehr kurz, gekrümmt oder fehlend.

Lamellen:

Jung weißlich, später hell fleischbräunlich, rosabraun, entfernt stehend, mit Zwischenlamellen, zur Anwachsstelle zusammenlaufend.

Sporenpulverfarbe:

Rosabraun (5,5-7 x 2,7-3,5 µm, elliptisch).

Vorkommen:

Auf tote Laubholzäste, Folgezersetzer, Frühjahr bis Herbst.

Gattung:

Stummelfüßchen, Krüppelfüßchen.

Verwechslungsgefahr:

Muschelräsling, Kugelsporiges Stummelfüßchen, Verdrehtes Stummelfüßchen, Geriefter Krüppelfuß, Glattes Stummelfüßchen.

Kommentar:

Es gibt in Deutschland ca. 20 verschiedene Stümmelfüßchenarten; viele sind nur mikroskopisch sicher bestimmbar!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stummelf%C3%BC%C3%9Fchen

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: TimmiT (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 5 und unten 1-4 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 3. März 2019 - 10:04:28 Uhr

“