awillbu1  Goldenes Stielkügelchen                                   UNGENIESSBAR! 

PHYSARUM VIRIDE (SYN. SPHAEROCARPUS VIRIDIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: damon brunette (damonbrunette) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos unten 1-6 von links: Thomas Laxton (Tao) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,4-1 (1,5) cm Ø, bis 2 mm hoch, gelbgrün bis zitronengelb, nickend mit rundem Köpfchen.

Fleisch:

Bräunlich, dünn.

Stiel:

Gelbgrün bis braun, bis 2 mm hoch, sehr dünn.

Sporenpulverfarbe:

Bräunlich (6,8-9,1 µm, rundlich, mit feinen Warzen).

Vorkommen:

Auf liegenden Totholzäste, gerne an der Unterseite oder in den Ritzen und Verletzungen im Holz, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schleimpilzähnlich, Stielkügelchen.

Verwechslungsgefahr:

Nickender Kelchstäubling, Grauer Kelchstäubling, Wuschelköpfiger Schleimpilz,

In braunweiß gibt es auch noch das Baumwoll-Stielkügelchen = PHYSARUM NUTANS und weitere Arten wie PHYSARUM OBLATUM, PHYSARUM CITRINUM, oder PHYSARUM BETHELII.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Physarum

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 17. Mai 2018 - 21:55:45 Uhr

“

 

“