awillbu1  Graublättriger Tintling                                                        UNGENIESSBAR! 

COPRINELLUS IMPATIENS (SYN. COPRINUS IMPATIENS, PSEUDOCOPRINUS IMPATIENS, PSATHYRELLA IMPATIENS, AGARICUS IMPATIENS)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und 1-6 von links: Dieter Wächter  (Thiersheim) ©

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, hellgrau, gelbbraun, feucht bläulich, trocken lederfarben, Scheitel bräunlich bis cremefarben, radial gerieft/gefaltet, Rand gerollt später ausgebreitet, Velum fehlend.

Fleisch:

Hellbraun, alt schwarz welkend, nicht zerfließend, Schneiden weißlich.

Stiel:

Weiß, fein bereift, flaumig.

Lamellen:

Weißlich bis hellbraun, später grau- bis schwarzgrau, von schwarzen Sporen grau bis schwarzbraun gepunktet.

Sporenpulverfarbe:

Schwarzbraun, schwarzgrau (8-12 x 5-7,5 µm, Basidien 16,4-32,9 x 8,1 µm, viersporig, Cheilozystiden 24,5-70 x 8,1-14 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Auwald, Parks, nährstoffreichen Boden, an moderndem Laub, bei Buchen, Eichen, Birken, Folgezersetzer, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Glimmertintling, Eintagstintling, Überzuckerter Tintling, Haustintling oder Weidentintling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Coprinellus_impatiens

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-8 von links: Alan Rockefeller (Alan Rockefeller) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Jens Krüger ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 12. Dezember 2018 - 19:39:52 Uhr

“