awillbu1  Holzbovist, Großer Laubholzmilchstäubling                             UNGENIESSBAR! 

LYCOGALA FLAVOFUSCUM (SYN. DIPHTHERIUM FLAVOFUSCUM, RETICULARIA FLAVOFUSCA, LYCOGALA FLAVOFUSCUM)

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Christine Braaten (wintersbefore) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 3-5 von links: Lord Mayonnaise (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Bilder unten 1-4 von links: Fred Gruber (Gottfrieding) ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

3-5 (6) cm Ø, zuerst orange, gelborange bis rot, alt rotbraun, graubraun.

Fleisch:

Zuerst milchig orange bis grauschwarz, später fest, hart, lederig graubraun.

Stiel:

Kurz oder fehlend.

Sporenpulverfarbe:

Blass rot bis rosabraun (7-8 µm, rund).

Vorkommen:

Auf toten, verrotteten Laubholzstümpfen oder Ästen, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Schleimpilze, Blutmilchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Stäublings-Schleimpilz (mit brauner Innenschicht), Polsterschwamm, Schleimpilz (STEMONITI SALIFERA).

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lycogala

Priorität:

2

 

 

 

Bilder oben 1-6 von links: Fred Gruber (Gottfrieding) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Christine Braaten (wintersbefore) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 8. Dezember 2018 - 20:38:59 Uhr

 

 

“