awillbu1  Hornstieliger Astschwindling                                                     UNGENIESSBAR! 

CRYPTOMARASMIUS MINUTUS

 

Fotos oben 1-3 und unten 1-5 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

0,5-2,5 (3,5) mm Ø, weißlich, rosa bis hellbraun, Mitte hellbräunlich, flockig, Oberfläche uneben, gerunzelt.

Fleisch:

Dunkelbraun.

Stiel:

Dünn, starr, 0,05 bis 0,25 mm Ø, ca. 3-20 mm lang, rotbraun, graubraun, zur Spitze weißlich, zur Basis schwarz, hornstielig.

Lamellen:

Weißlich bis etwas rosa, später hellbraun, angewachsen, weit auseinander stehend, breit, aderig, mit Querverbindungen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, +/- hellrosa (10,5-15,2 x 3,8-6 µm).

Vorkommen:

Immer an verrottetem Totholz oder auch gern an Blätter von Pappeln und Weiden, Folgezersetzer, Frühlinge bis Spätherbst, häufig, sehr selten, RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Schwindlinge, Zwergschwindlinge.

Verwechslungsgefahr:

Blatthelmling, Ästchen-Zwergschwindling, Weißer Zwergschwindling, Dreifarbiger Zwergschwindling, Halsbandschwindling, Aderblättriger Schwindling, sehr ähnlich aber auf Laubblättern oder Pflanzenstängeln wächst der Matte Zwergschwindling (MARASMIELLUS VAILLANTII), dieser hat aber einen mehr rötlichen Stiel.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Cryptomarasmius

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 9. Mai 2018 - 10:28:29 Uhr

“