awillbu1  Knopfstieliger Büschelrübling, Knopfstieliger Rübling, Knopfstiel-Blasssporrübling    ESSBAR!   ...Stiele zäh, höchstens für Pilzpulver!    Vitalpilz (Heilpilz)

GYMNOPUS CONFLUENS (SYN. COLLYBIA CONFLUENS, MARASMIUS HARIOLORUM)

 

Knopf5

Knopfst

Knopfst2

 

Bilder oben 1+2 und unten 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

KnopfstieligeBueschelrueblingErgaenzung105

KnopfstiligeRuebling

KnopfstieligeBueschelrueblingErgaenzung105a

Knopf

Knopf2

Knopf3

knopf2

knopf-s

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig.

Geschmack:

Pilzartig, mild, roh giftig.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, hellbraun, meist Mitte etwas dunkler, nach Stielentfernung bleibt ein Loch im Hut.

Fleisch:

Dünn, zäh, gelbbraun.

Stiel:

Gelblich rot-braun, hell lederbraun, Starr, zäh, hohl, oft flachgedrückt bzw. rillig.

Lamellen:

Weiß, später gelblich, ausgebuchtet angewachsen, fast frei, sehr dichtstehend, gern wellig, Schneiden bewimpert.

Sporenpulverfarbe:

Weiß bis hellcreme (5,8-9 x 2,4-4,2 µm, elliptisch, glatt).

Vorkommen:

Mischwald, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Rüblinge, Blasssporrüblinge.

Verwechslungsgefahr:

Brennender Rübling, Üppiger Rübling, Verdrehter Rübling, Striegeliger Rübling, Kastanienbrauner Rübling, Spindeliger Rübling.

Bemerkung:

Auch beim Brennenden Rübling bleibt ein Knopfloch übrig, dessen Lamellen sind jedoch weit auseinanderstehend.

Besonderheit:

Dieser Pilz ist leicht kenntlich, wenn der Hut abgezogen wird und ein Knopfloch in dem abgezogenen Hutteil übrig bleibt… …daher auch sein Name.

Vitalpilz (Heilpilz):

Koreanische Wissenschaftler haben Inhaltsstoffe analysiert, die tumorhemmende und antibiotische Wirkungen zeigten; außerdem senkt dieser Pilz Blutzucker- und Cholesterin. Roh verzehrt soll er in größeren Mengen bei Tierversuchen zum Verklumpen der roten Blutkörperchen führen.

Kommentar:

Kann Steinpilzaroma vortäuschen. Wir finden, das hat was! Der pilzig-würzige Geruch und Geschmack lässt ihn trotz seiner Dünnfleischigkeit zum Würzpilz werden! Stiele sind unbrauchbar, weil sie zäh bleiben! Ansonsten rein ins Körbchen!

Laut Literaturberichten, soll er schon Unwohlsein hervorgerufen haben, doch wir konnten seit Jahrzehnten noch nie einen solchen Fall feststellen. Vermutlich wurde er unzureichend gekocht verzehrt!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Knopfstieliger_R%C3%Bcbling

Priorität:

1

 

 

Bild oben 1-8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Knopf-stiel

knopf-s2

knopf-s3

knopf-s4

Bild oben 5 von links: Ursula Roth ©                     Bilder oben 7 und unten 7 von links: Josef Rösler (Hausham) ©   Bilder oben 8 und unten 8 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

Knopf4

knopf

Knopf-stiel2

 

Bilder oben 1-3 von links: Alfons Reithmaier ©                     Fotos oben 4 von links: Peter Kresitschnig ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 1. August 2018 - 12:55:15 Uhr