awillbu1  Kuhhornpilz, Rinderhornpilz, Pferdehufenpilz                                   UNGENIESSBAR! 

ONYGENA EQUINA

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1 von links: Ben Mitchell Wildeep  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png http://en.wikipedia.org/wiki/File:Onygena_equina.jpg     Bilder oben 2 und unten 1-3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

2-7 mm Ø, weiß bis cremefarben, kugel-köpfig mit körniger Haut.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Weiß, cremefarben, braungrau.

Sporenpulverfarbe:

Hellbraun (8-9 x 4-6 µm, elliptisch).

Vorkommen:

Auf abgeworfenem toten Rindenhörnern, Pferdehufen, Folgezersetzer, ganzjährig, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Hornpilze, Rindenhornpilze (= Schlauchpilz).

Verwechslungsgefahr:

Gewöll-Hornpilz, Raukopfschleimpilz, Buchen-Hütchenträger auf Totholz.

Kommentar:

Kann nur auf totem abgeworfenem verrottetem Tiergehörn gefunden werden.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Onygena_equina

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 28. Oktober 2017 - 12:42:46 Uhr

“