awillbu1  Ledergelbes Pustelkeulchen              UNGENIESSBAR! 

TRICHODERMA ALUTACEUM (SYN. PODOSTROMA ALUTACEUM, PODOCREA ALUTACEA, SPHAERIA ALUTACEA, SPHAERIA CLAVATA, HYPOCREA ALUTACEA, CORDYCEPS ALUTACEA)

 

LedergelbesPustel

LedergelbesPustel3

LedergelbesPustel2

LedergelbesPustel4

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Hans Hartz (Heuler22 Jörg) ©      Bild oben 4 von links: Klaus Bornstedt ©       Fotos unten 1-5 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild bis bitterlich.

Fruchtkörper:

1-2 (4) cm Ø, weiß-ockerlich, später bräunlich, im oberen Teil stumpf abgerundetes Geweih, Oberfläche mit feinen bräunlichen Mündungen, Nebenfruchtform grünlich.

Fleisch:

Weiß, zäh.

Stiel:

Weißlich-bräunlich, Spitze meist bräunlicher.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (2,5-3,7 x 2,5-3,8 μm, feinwarzig, hyalin, Nebenfruchtform bildet +/- grünliche Konidien, Konidienträger ca. 35-72 mm lang).

Vorkommen:

Auf verrottetem, gern vergrabenem Holz, meist Nadelholz, Baumwurzeln, Hackschnitzel, gern Buche, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Keulen (Großkeulen), Schlauchpilze.

Verwechslungsgefahr:

Weißfüßiges Pustelkeulchen, Zungenkeule, Braunes Pustelkeulchen, Herkuleskeule, Kammförmige Koralle, Runzelige Koralle, Abgestutzte Riesenkeule, Raupenkernkeule, Raupenkernkeule, Sibirische Herkuleskeule, Heidekeule, Olivbraune Erdzunge.

Kommentar:

Das sehr ähnliche Weißfüßige Pustelkeulchen wächst auf Boden, das Ledergelbe Pustelkeulchen auf Holz oder vergrabenem Holz.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ledergelbes_Pustelkeulchen

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 3. Dezember 2018 - 11:47:47 Uhr