awillbu1  Maggi-Tintling                                  UNGENIESSBAR! 

COPRINUS LEVISTICOLENS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Souhila Aouali (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Maggi, Liebstöckel, später würzig-pilzig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-4 (7) cm Ø, weißlich, fransig-schuppig, jung von braunem Velum überzogen, schwarz zerfließend.

Fleisch:

Weiß, fest, schwer, schwarz zerfließend.

Stiel:

Weiß, schwarz zerfließend.

Ring:

Weiß, später braun, vergänglich, oft am Hut haftend oder am Stiel zur Basis herabrutschend.

Lamellen:

Weiß, später rosa, rosabraun bis schwarzbraun, schwarz zerfließend, frei.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (10-16,5 x 6,5-9 µm).

Vorkommen:

Parks, Wiesen, Waldränder, Straßengräben, Kiesgruben, gern sandiger Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Braunschuppiger Tintling, Schopftintling, Großer Rausportintling, Ringtintling, Schmalsporige Faltentintling.

Kommentar:

Man achte zur Bestimmung auf den Maggigeruch!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tintlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 08:06:58 Uhr

“