awillbu1  Marzipanfälbling, Wurzelnder Fälbling, Wurzelnder Marzipanfälbling, Mäuseurinfälbling UNGENIESSBAR! 

HEBELOMA RADICOSUM (SYN. AGARICUS RADICATUS, PHOLIOTA RADICOSA, DRYOPHILA RADICOSA, MYXOCYBE RADICOSA, ROUMEGUERITES RADICOSUS, AGARICUS LONGICAUDUS VAR. RADIATUS)

 

Marzipan-Faelb2

Marzipanfaelb

Marzipanfaelbl

Bild oben 1 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©

Marzipanfaelbling-1

Marzipanfaelbling-1a

Marzipan-Faelb

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Stark marzipanartig! Ganz junge Exemplare können auch ohne Marzipangeruch sein.

Geschmack:

Bitter.

Hut:

5-10 (12) cm Ø, lehmbraun, cremebraun, schmutzig-weiß, schmierig, oft schuppig, Rand lange eingebogen mit Velumresten, später durch Sporen rötlich gefleckt.

Fleisch:

Weiß.

Stiel:

15 (30) cm lang, Spitze weißlich, unterhalb des Rings braunschuppig, Stielbasis zuerst zwiebelknollig, später lang wurzelnd ausbreitend.

Lamellen:

Tonbraun, ausgebuchtet und fein angewachsen, meist frei, Schneiden heller.

Sporenpulverfarbe:

Tabakbraun (8-10 x 5-6 µm, Basidien viersporig).

Vorkommen:

Auf vermodertem Laubholz oder Laubholzstümpfen, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Fälblinge.

Verwechslungsgefahr:

Kakaofälbling, Voreilender Ackerling, Spindelfüßiger Fälbling, Großer Rettichfälbling, Dunkelbrauner Fälbling.

Besonderheit:

Ein relativ groß werdender Pilz: Weißlich-brauner, langwurzelnder Pilz mit Marzipangeruch und Ring, auf Laubholzstümpfen... bei ihm ist kaum eine Verwechslung möglich!

Bemerkung:

Das besondere bei diesem Pilz: Mäuse funktionieren Teile von Baumstümpfen um, damit sie diese als Mäuseurin- und Mäusefäkalientoilette benutzen zu können. Dieser Pilz benutzt diese Kanäle um diese Düng-Substanzen aufnehmen zu können. Deswegen entwickelt er auch so lange Wurzeln!

Kommentar:

So gut er auch nach Marzipan riecht und auch von manchen Autoren als essbar bezeichnet wurde. Er ist bitterlich und löst bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden aus und sollte deswegen nicht verzehrt werden.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hebeloma_radicosum

Priorität:

1

 

Marzipan-Faelb3

Bild oben 3 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©                               Bilder oben 4+5 von links: Rudolf Wezulek ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 18. März 2019 - 19:48:28 Uhr

“