awillbu1  Netzflockiger Rosatäubling, Morgenrottäubling, Rosatäubling, Großer Rosatäubling                     ESSBAR! 

RUSSULA AURORA (SYN. RUSSULA VELUTIPES, RUSSULA ROSEA)

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm, pilzig, fruchtig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-8 (12) cm Ø, blass morgenrötlich, fleischrosa, apfelrot, fleischig, Mitte ockergelb, Haut leicht bereift.

Fleisch:

Weiß, nicht fest.

Stiel:

Weiß, fleischrosa, gelblich, voll.

Lamellen:

Weiß, hell rosalich, alt gelblich, schmal-abgerundet angewachsen, brüchig und dennoch relativ weich.

Sporenpulverfarbe:

Hell-gelblich (6,5-8,5 x 5,5-6,5 µm, fast kugelig).

Vorkommen:

Mischwald, gerne bei Buchen, Fichten, Eichen, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (NT = potentiell gefährdet).

Gattung:

Täublinge.

Verwechslungsgefahr:

Kleiner Rosatäubling, Brätlingstäubling, Weinroter Dottertäubling, Amethysttäubling, Wechselfarbiger Speitäubling, Rotbereifter Täubling.

Chemische Reaktionen:

Fleisch färbt sich mit Eisen (II)-sulfat (FeSO4) rosa, mit Phenol (Karbolsäure) purpurn-braun, Sulfovanillin färbt sich das Fleisch rosa, mit Guajak langsame blaugrüne Verfärbung.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ublinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 26. März 2019 - 08:28:36 Uhr

“