awillbu1  Natternstieliger Schneckling, Olivbraune Schneckling                  ESSBAR! 

HYGROPHORUS OLIVACEOALBUS (SYN. LIMACIUM OLIVACEOALBUM, AGARICUS OLIVACEOALBUS, AGARICUS LIMACINUS SUBSP. OLIVACEOALBUS, HYGROPHORUS OLIVACEOALBUS VAR. CANDIDUS, HYGROPHORUS OLIVACEOALBUS VAR. INTERMEDIUS, HYGROPHORUS OLIVACEOALBUS VAR. GRACILIS)

 

 

Natternsteil9

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-6 (9) cm Ø, olivbraun, kastanienbraun, ausgebreitet mit dunklerer gebuckelter Mitte, alt vertieft, sehr schleimig-schmierig, Rand lange eingebogen, glockenförmig, Spitze gebuckelt, jung sogar zugespitzt.

Fleisch:

Weiß bis etwas gelblich, dünn, weich.

Stiel:

Braun genattert auf weißen Grund, Spitze weißlich, weich, schmierig, oft mit schleimig angedeutetem Ring.

Lamellen:

Weiß, angewachsen und herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-15 x 0,5-2 µm, elliptisch, Basidien 64-77 x 11-14 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, saurer Boden, Symbiosepilz, Spätsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Schnecklinge = keine Giftpilze in dieser Gattung!

Verwechslungsgefahr:

Zweifarbiger Schneckling, Schwarzpunktierter Schneckling, Marzipanschneckling – alle essbar und sehr gut! Den Finnischen Schneckling (HYGROPHORUS KORHONENII) finden wir als gleiche Art.

Chemische Reaktionen:

Fleisch verfärbt sich rötlich mit Natriumhydroxid (NaOH) oder Schwefelsäure (H2SO4).

Besonderheit:

Ein makroskopisch fast vollständig gleichaussehender Schneckling wäre noch sehr seltene Finnische Schneckling (HYGROPHORUS KORHONENII) mit etwas kleinerer Sporengröße (7-12 x 0,5-2 µm, elliptisch, Basidien 65 x 10) und nie gelblichem Fleisch, ebenso essbar.

Kommentar:

Der genatterte Stiel ist einzigartig. Ein sehr guter Speisepilz, vielleicht etwas schleimig und sagt deshalb nicht jedem zu. Bei Trockenheit dauert es oft sehr lange bis sich der glockenförmige Hut öffnet.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Nicht Marktfähig; DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Natternstieliger_Schneckling

Priorität:

1

 

NatternstieligerSchnecklingEssbarErgaenzung

NatternstieligerSchnecklingErgaenzung

 

 

Bilder oben 1+8 von links: Ursula Roth (StudioOrsaRossa) ©

 

 

 

Bilder oben 1-3 +7-9 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 9. Dezember 2018 - 09:22:46 Uhr

“