awillbu1  Nestförmiges Haarbecherchen, Weißwurz-Haarbecherchen                                            UNGENIESSBAR! 

LASIOBELONIUM NIDULUM (SYN. DASYSCYPHUS NIDULUS, LACHNUM NIDULUM, TRICHOPEZIZELLA NIDULUS, LACHNELLA NIDULA, PEZIZA NIDULUS + TRICHOPEZIZELLA RELICINA)

                                                                                              

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: German.Basidiomycetes (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,5-1 (1,5) mm Ø, dunkelbraun, jung kugelig geschlossen, pokalförmig, später becherförmig, schüsselförmig, Scheibe weiß bis orangegelb, Außenseite rotbraun beharrt. Die Haare sind dickwandig und septiert mit einer Länge > 150 µm.

Fleisch:

Graubraun.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufsitzend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5,9-11,4 x 1,3-2,6 µm, ohne Öltropfen, zylindrisch, glatt, spindelig, hyalin, Asci achtsporig, Paraphysen lanzettlich, filiform).

Vorkommen:

An Grasstängeln, Kräuterstängeln, wie z.B. Mädesüß (FILIPENDULA ULMARIA) oder Salomonsiegel (POLYGONATUM), Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst, selten.

Gattung:

Becherlinge, Haarbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Kiefernnadel-Haarbecherchen, Kastanienbecherling, Schwarzmündiger Flechtbecherling, Filzpustelbecherling, Warzensporiger Schildborstling

Bemerkung:

Eine ähnliche Art auf diversen Kräuterstängeln wäre TRICHOPEZIZELLA RELICINA mit ähnlichen makroskopischen Eigenschaften.

Wiki-Link:

https://nl.wikipedia.org/wiki/Trichopezizella

Priorität:

2

 Ähnliche Art wäre noch TRICHOPEZIZELLA RELICINA:

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 26. Dezember 2018 - 13:09:11 Uhr