awillbu1  Olivfarbener Grünspanbecherling                                               UNGENIESSBAR! 

CHLORENCOELIA VERSIFORMIS (SYN. PEZIZA VERSIFORMIS, CHLOROCIBORIA VERSIFORMIS, CHLOROSPLENIUM LIVIDUM, CORYNE VERSIFORMIS, MIDOTIS VERSIFORMIS, HELOTIUM VERSIFORMIS)

 

 

 

 

 

 

 Fotos oben 1 von links: Dan Molter (shroomydan) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 2-4 von links: Huafang (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut, Fruchtkörper:

1-3 (4) cm Ø, jung hellblau, hell blaugrün, später olivgrün, grünblau, blaubraun, braunoliv, halbkugelig, selten etwas vertieft, feucht schmierig.

Fleisch:

Grünlich-weiß-durchscheinend, weich, jung fast gallertartig.

Stiel:

Fehlt, Myzel grünlich.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, hellgrün (10-14 µm, selten auch bis 21 µm x 2,5-3,8 µm, PARAHYSEN grün).

Vorkommen:

Auf feuchtem, nassem Laubholz, färbt das Holz grünlich, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Becherlinge (Schlauchpilz).

Verwechslungsgefahr:

Kleinsporiger Grünspanbecherling, Grünblauer Weichbecherchen, Dunkles Rubus-Einsenkbecherchen,

Aschgraue Weichbecherchen, noch seltener aber ähnlich wäre der Smaragdgrüne Eichenbecherling (ERINELLA AERUGINOSA).

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Chlorencoelia_versiformis

Priorität:

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: Huafang (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 6. April 2019 - 22:49:45 Uhr

“