awillbu1  Raufuß-Steinpilz, Raufusssteinpilz, Rufussboletus, Netzstiel-Rippensporröhrling                   ESSBAR! 

AUREOBOLETUS RUSSELLII (SYN. BOLETUS RUSSELLII)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links und unten: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Foto oben 3 von links: Stephen Russell (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig, nussig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-9 (13) cm Ø, braun, braungelb, polsterförmig, alt Huthaut rissig, trocken mit feinen Schüppchen.

Fleisch:

Blass-gelb, nicht verfärbend.

Stiel:

Braun, braungelb, braun-ocker, sehr lang, Basis verdickt, mit großem hochstehendem, bräunlichem Netz.

Röhren:

Blassgelb, später ockergelb, angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Braunoliv (15-20 x 7-11 μm).

Vorkommen:

Mischwald, meist Laubwald, Eiche, aber auch Kiefer, Symbiosepilz, in südlichen (mediterranen) Regionen, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Röhrlinge, Dickröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Wollstieliger Raufußröhrling, Birkenpilz, Hainbuchenröhrling, Rotkappe.

Kommentar:

Kommt nur in wärmen Regionen (Italien, Frankreich, Nordamerika) vor. Selten auch in botanische Gärten.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Boletellus_russellii

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 15. Mai 2019 - 17:31:11 Uhr

“