awillbu1  Schwarzgesäumter Brandstellenbecherling, Brandstellenborstling, Braunrandiger Brandstellenschildborstling               UNGENIESSBAR! 

ANTHRACOBIA MELALOMA (SYN. HUMARIA MELALOMA, PYRONEMA MELALOMUM, PEZIZA MELALOMA, HUMARIELLA MELALOMA, PATELLA MELALOMA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1 von links und unten 7 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©, Bilder oben 2+3 und unten 6 von links: Walter Bethge (Landau) ©   Fotos unten 1-5 von links: Elsa (pinknailsgirl) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut:

2-9 (11) mm Ø, schmutzig orange, gelborange bis gelb, Rand umgebogen, bräunlich mit kurzen Haaren (4-6 µm breit) besetzt, dicht stehend aber nicht zusammenfließend, schüsselförmig.

Fleisch:

Gelborange.

Stiel:

Fehlt, auf dem feuchten Holzkohle-Substrat aufsitzend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (14-18 x 8-10 µm, Schläuche ca. 150-180 µm lang, 15-20 µm breit, durch Mälzer nicht blau werdend).

Vorkommen:

Auf feuchten Brandstellen, meist im Wald, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Becherlinge, Brandstellenbecherlinge, Schildborstlinge.

Verwechslungsgefahr:

Braunrandiger Becherborstling, Blassgelber Erdborstling, Kugelsporiger Brandstellenschildborstling, Sternhaariger Mistborstling, Sternsporiger Schildborstling, Warzensporiger Schildborstling, Menningfarbiger Borstling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Anthracobia

Priorität:

3

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 von links: Walter Bethge (Landau) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 24. Juni 2018 - 19:56:09 Uhr