awillbu1  Schwarzweiße Scheibenlorchel                                             UNGENIESSBAR! 

GYROMITRA MELALEUCA (SYN.PARADISCINA MELALEUCA, PEZIZA MELALEUCA, DISCINA MELALEUCA, PACHYELLA MELALEUCA

 

 

 

 

 

 

Fotos oben und unten: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-7 (9) mm Ø, Oberseite braun, kastanienbraun, rotbraun, schwarzbraun, Unterseite weiß, grau, weiß-grau, schmutzig ockerweißlich, Scheibe becherförmig, etwas gedrückt trichterförmig, aderig gewellt und runzelig eingedrückt, Rand wellig, nach oben eingerollt.

Fleisch:

Gelblich bis ockergelb, wachsartig, brüchig.

Stiel:

Kein oder kaum sichtbar.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (15-20 x 7,5-11 µm, elliptisch, Asci 305-355 x 12-15 µm, achtsporig).

Vorkommen:

Laub- und Nadelwald, gern höhere Lagen, gern auf lehmigem Boden, Folgezersetzer, einzeln oder gesellig wachsend, Frühjahr bis Herbst, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Lorcheln, Scheibenlorcheln.

Verwechslungsgefahr:

Kastanienbrauner Becherling, Morchelbecherling, Scheibchenlorchel, Schildförmige Scheibchenlorchel, Rotbrauner Becherling.

Bemerkung:

Auf Holz wächst der sehr ähnliche und sehr seltene Violettschwarzer Dickbecherling (PACHYELLA VIOLACEONIGRA); dieser hat zu den braunen Farben auch violette Farbtöne.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzwei%C3%9Fe_Scheiben-Lorchel

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 16. Mai 2018 - 11:37:55 Uhr

“