awillbu1  Schwefelschüppling, Zitronengelber Erlenschnitzling, Zitronengelber Erlenschüppling             ESSBAR!     minderwertig!

PHOLIOTA ALNICOLA (SYN. PHOLIOTA FLAVIDA, PHOLIOTA AROMATICA, GYMNOPILUS ALNICOLA, PHOLIOTA APICREA, PHOLIOTA ALNICOLA VAR. ALNICOLA)    

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Obstartig, süßlich bis erdartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-5 (7) cm Ø, ganz jung auch hellgelb, später schwefelgelb, lebhaft zitronengelb bis ledergelb, Zentrum dunkler, etwas orangefarben bis fuchsigbraun, Rand lange mit faserigen Velumresten behangen, kahl, etwas schmierig-klebrig wirkend, Haut etwas fleckend.

Fleisch:

Gelblich, zitronengelb, im Stiel orangefarben, +/- auf Druck auch etwas gelbbraun fleckend.

Stiel:

Gelblich, später orangerot, unterhalb des flüchtigen Ringes braunorange-schuppig, zur Basis bräunlich werdend, hohl.

Lamellen:

Gelb, braun-fleckig, orangerot, später rostbraun, sehr gedrängt, dünn, schmal, schwach ausgebuchtet bis etwas herablaufend, Schneiden etwas heller.

Sporenpulverfarbe:

Tabakbraun (8-9 x 4-5 µm, elliptisch).

Vorkommen:

An totem Laub- oder Nadelholz, auf Strünken, Ästen, eingegrabenem Holz, meist bei Weiden, Erlen, Haselnuss, Birken, seltener Tanne oder Fichte, Folgezersetzer, büschelig wachsend, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schüpplinge.

Verwechslungsgefahr:

Runzelschüppling, Grünblättriger Schwefelkopf, Nadelschüppling, Gefleckter Flämmling, Faserigberingter Flämmling (mit weißlich überfaserten Stiel unterhalb der angedeuteten Ringzone), Samtschuppiger Tannen-Flämmling, Stockschwämmchen (essbar) und Gifthäublinge (tödlich giftig).

Kommentar:

Einer der wenigen essbaren Schüpplingsarten, dennoch sehr minderwertig und leicht zu verwechseln mit giftigen Arten!

Schüpplinge und Flämmlinge sind oft schwer unterscheidbar, macht nichts, in dieser Gattung kaum Speisepilze außer unser geliebtes Stockschwämmchen (essbar).

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCpplinge

Priorität:

1

 

 

 

Fotos oben 1-5 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 6-8 und unten 3-9 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 19. November 2018 - 18:31:34 Uhr

“