awillbu1  Seidiggrauer Buckel-Ritterling                                  UNGENIESSBAR! 

TRICHOLOMA UMBONATUM (SYN. TRICHOLOMA SPERMATICUM FORMA UMBONATUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-7 (9) cm Ø, gelbbraun, graubraun, grünbraun bis olivgelb gefasert auf hellem Grund, Mitte dunkler, immer mit spitzem Buckel,   ähnlich wie der Risspilzähnliche Erdritterling, jung halbkugelig, etwas konisch, alt flach ausgebreitet Rand heller, weißlich bis silbergrau.

Fleisch:

Weißlich, leicht faserig.

Stiel:

Weißlich, +/- leicht bräunlich überfasert, bei Berührung +/- leicht gilbend, zylindrisch, immer gebogen, Basis etwas verdickt mit leicht angedeuteter, +/- gerandeter Knolle, +/- auch etwas bräunend.

Lamellen:

Weißlich, ausgebuchtet angewachsen, dicht stehend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5,4-8 x 4-6,5 µm, hyalin, ellipsoid, elliptisch, glatt).

Vorkommen:

Laubwald, gern bei buchen, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, extrem selten.

Gattung:

Ritterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Weißer Erdritterling, Sägeblättriger Ritterling, Gerippter Gasritterling, Gefleckter Rübling (sehr bitterlich), Unverschämter Ritterling, Seifenritterling, Grüngelber Ritterling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ritterlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 16. Dezember 2017 - 15:08:41 Uhr

 

 

 

“