awillbu1  Üppiger Olivschnitzling, Großsporiger Buchen-Schnitzling                                  UNGENIESSBAR! 

SIMOCYBE SUMPTUOSA (SYN. RAMICOLA SUMPTUOSA, NAUCORIA SUMPTUOSA, AGROCYBE SUMPTUOSA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, braungrün bis olivbraun, matt-samtig, weißlich bis schwefelgelb bestäubt, hygrophan, der teils kurz geriefte Rand ist meist etwas blasser.

Fleisch:

Blass olivbraun.

Stiel:

Weißlich bis olivbräunlich, röhrig, meist gebogen, Basis oft mit weißem Myzelfilz. 

Lamellen:

Lehmbraun bis lehmgelblich, entfernt stehend, fast dicklich, ausgebuchtet angewachsen, später mit Zahn herablaufend, Schneiden weißlich, fein gezahnt.

Sporenpulverfarbe:

Olivbräunlich (9,2-10,9 x 5,6-6,5 µm, glatt).

Vorkommen:

Eichen und anderen Laubbäumen, rindenlosen Totholz, Folgezersetzer, einzeln oder in Gruppen, Frühsommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schnitzlinge, Holzschnitzlinge.

Verwechslungsgefahr:

Olivschnitzling, Kurzstieliger Olivschnitzling, Gemeinen Trompetenschnitzling, Gifthäubling, Beringte Trompetenschnitzling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Simocybe

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 12:38:29 Uhr

“