awillbu1  Wachsgelbes Haarbecherchen                          UNGENIESSBAR! 

NEODASYSCYPHA CERINA (SYN. PERROTIA CERINA, TRICHODISCUS CERINUS, BELONIDIUM CERINEUM, LACHNUM CERINUM)

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 und unten 4+5 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©  Bild oben 3 und unten 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©  Fotos unten 6+7 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,2-1,5 (2) mm Ø, olivschwarz, braunschwarz, becherförmig, kelchförmig, außen grau, graugelb bis graubraun, mit gelber haariger-wollig-filziger Außenhülle, Scheibe gelblich bis orangefarben.

Fleisch:

Gelbbraun.

Stiel:

Kurz, fast fehlend, oft auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-8 x 2-2,5 µm, schief einreihig, ellipsoidisch-spindelförmig, Schläuche 40-55 x 3-5 µm, achtsporig, schmal, keulenförmig).

Vorkommen:

Auf der Rinde oder Zweige von totem Holz, Folgezersetzer, ganzjährig, meist Winter.

Gattung:

Becherlinge, Haarbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Gelbhaarbecherchen, Lärchen-Haarbecherchen, Schneeweiße Haarbecherchen, Zweifarbiges Haarbecherling.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Neodasyscypha

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 3. Mai 2018 - 13:54:18 Uhr