awillbu1  Weinroter Körnchenschirmling, Rotblättriger Körnchenschirmling UNGENIESSBAR! 

CYSTODERMA SUPERBUM (SYN. CYSTODERMA HAEMATITE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 2 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend, neutral.

Geschmack:

Mild, unangenehm.

Hut:

2-5 (7) cm Ø, weinrötlich, später ausblassend, feinkörnig, flockig bereift, später kahl, alt ausblassend.

Fleisch:

Weißlich bis blassrosa, im Stiel gelblich.

Stiel:

Weinbraun, Spitze etwas violettrosa bis blassrosa, weißlich bereift, körnig-flockig, Basis weißfilzig.

Ring:

Angedeutet körnige weiße Ringzone, unterhalb grob-faserig.

Lamellen:

Weiß, alt blass fleischrötlich, gedrängt stehend, ausgebuchtet angeheftet, Schneiden heller.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-5 x 3-4 µm, oval).

Vorkommen:

Nadelwald, gern Kiefern oder Fichten, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, sehr selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Körnchenschirmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Rostbrauner Körnchenschirmling.

Kommentar:

Einige Arten der Körnchenschirmlinge wirken im ungekochten Zustand blutzersetzend (hämolytisch). Ansonsten sind alle sonstigen kleinen Schirmlinge gefährlich, darunter gibt es auch tödlich giftige Arten! Wir raten vom Verzehr ab!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rnchenschirmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 12. November 2018 - 11:58:24 Uhr

“