awillbu1  Burgundertrüffel, Deutscher Burgundertrüffel, Frischer Herbsttrüffel                                                ESSBAR! 

TUBER UNCINATUM (SYN. TUBER AESTIVUM VAR. UNCINATUM, TUBER BLOTII VAR. UNCINATUM)

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 und unten 7+8 von links: James Baker (cepecity) mushroomobserver.org)      Bilder unten 1-6 von links: Walter Dommes (Kumhausen) ©

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Aromatisch pilzig, nach Steinpilzen oder Haselnüssen, alt auch phenolartig unangenehm.

Geschmack:

Mild, nussig, angenehm auch roh.

Fruchtkörper:

2-6 (9) cm Ø, dunkelbraune, schwarzbraun Haut mit kugeligen pyramidenförmigen Warzen. Warzen ca. 3-9 (10) mm breit; pyramidenförmig, vertikal gespalten, 4-6-seitig. Meist sind diese kleiner als bei der Sommertrüffel (TUBER AESTIVUM).

Fleisch (Gleba):

Jung weiß, später dunkelbraun, fest, hart wie Karotten, braun mit weißlichen und braunen Adern =  …heller als bei der Sommertrüffel (TUBER AESTIVUM) =  

Sporenpulverfarbe:

Gelb, braunviolett (27-45 x 18-27 µm, kugelig bis subkugelig,  +/- kurzstielig, Asci 60-90 x 50-80 µm, 1-7-sporig).

Vorkommen:

Meist Laubwald auf kalkreichen Boden, gern Eichen, Buchen, immer an schattigen Plätzen. In Deutschland selten und wird kultiviert. In südlichen Ländern: Italien, Frankreich, Türkei, Spanien, Albanien, Ungarn ist er häufiger, er ist ein Mykorrhizapilz (Symbiosepilz), September bis Februar. Der Burgundertrüffel erscheint unreif im Juni und reif ab September.

Gattung:

Trüffeln.

Verwechslungsgefahr:

Sommertrüffel, Perigordtrüffel, Teertrüffel, Chinesische Trüffel, Wintertrüffel, Schwarzer Herbsttrüffel, Großsporiger Weißtrüffel, Karthäuser-Trüffel.

Vergleich:

Ähnelt dem Sommertrüffel (TUBER AESTIVUM); diese reift jedoch von Frühsommer bis Herbst.

Perigordtrüffel (mit rosafarbiger Aderung und violett dunkles Fleisch)

Besonderheit:

Mittelmäßiger Trüffel, Preis je Kilo ca. 250-700 €. Die Unterscheidung der einzelnen Trüffelarten ist oft sehr schwierig. Nur Experten können diese makroskopisch gut trennen. Ansonsten sind sie oft nur mikroskopisch bestimmbar.

Kommentar:

Wird bereits in Deutschland und Österreich kultiviert mit der Impfung durch das Trüffel-Myzel an den Wurzeln kleiner Anpflanz-Bäume.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Tr%C3%Bcffeln

Priorität:

2

 

 

 

 

 Bilder oben 1-7 und unten 1-6 von links: Walter Dommes (Kumhausen) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 Bilder oben 1-6 von links: Walter Dommes (Kumhausen) ©         Fotos unten 1-6 von links: James Baker (cepecity) mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 13. November 2021 - 18:54:39 Uhr

 

 

     

“