awillbu1  Geselliger Borstling, Kurzhaariger Braunhaarborstling             UNGENIESSBAR! 

TRICHOPHAEA GREGARIA (SYN. SCUTELLINIA HYBRIDA SOWERBY, TRICHOPHAEA HYBRIDA, PATELLA GREGARIA, PEZIZA GREGARIA)

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 und unten 6-8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Fotos unten 1-5 von links: Ursula Roth ©

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,5-1,5 (2) cm Ø, halbkugelig mit bärtiger, borstiger Außenhaut und hellerer weißlich bis hellgelber Innenhaut (Scheibe).

Fleisch:

Schmutzig weiß bis hellbraun.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Transparent, weiß (22-26 x 8-10 µm, eng elliptisch, +/- etwas spindelförmig, glatt, hyaline, vollständig mit grober Körnungen gefüllt, Asci 190-260 x 12-15 µm zylindrisch, J-. Paraphysen schmal, hyalin, septiert, oben kaum verdickt, stumpf und ca. 5 µm breit, Haare spitz, eher abgeschwächt als dick ca. 90-650 x 6-12 µm, die längsten sind mehrfach septiert, 3 bis 4+ Teilungen, die kürzesten sind stumpf, weniger septiert, manchmal sogar durchgehend).

Vorkommen:

Mischwald, humusreicher Boden oder Totholz, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Becherlinge, Borstenbecherlinge, Feuerkissenverwandte.

Verwechslungsgefahr:

Boudier's Borstling, Halbkugeliger Borstling (größer), Brauner Astbecherling, Braunes Wollbecherchen, Weißer Borstling, Gemeiner Sandborstling, Kerbrandiger Becherling.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Trichophaea

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©        Fotos oben 2-5 von links: Gerhard Koller ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 31. Oktober 2021 - 21:01:10 Uhr

“