awillbu1  Konidien-Schwarzbecher (Anamorphe von Holwaya mucida = Linden-Schwarzbecher)      UNGENIESSBAR! 

HOLWAYA MUCIDA (SYN. CRINULA CALICIIFORME, CRINULA CALICIIFORMIS; CRINULA CALICIIFORMIS = NEBENFRUCHTFORM, HOLWAYA GIGANTEA, HOLWAYA LEPTOSPERMA, CORYNE GIGANTEA)

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 1-6 von links: Dan Molter (mushroomobserver.org)

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

Apothecien 4-12 (20) mm Ø, schwarz, braun-schwarz, Scheibe immer matt, fein rau, unförmige Becher oder Schüsseln bildend, Rand nach oben gebogen, aus der Rinde brechend, dabei sich oft selbst verformend. 

Konidienform:

CRINULA CALICIIFORME (Nebenfruchtform = Konidialform): In Kopf und Stiel gegliedert: Kopf = eiförmig-rundlich, grau, milchweiß bis gelb, oft schleimig, Spitze dunkler. Stiel = schwarz, rau, hochragend, gesellig wachsend.

Fleisch:

Schwarz.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (2,7-4 x 1,2-2 µm, kurzellipsoid bis leicht allantoid, hyalin, glattwandig, mit zwei Öltröpfchen, Q = 1,7-2,6, Vm ca. = 4 µm³, Asci 40-65 x 3-4 µm, mit schlauchförmigen, mehrfach septierten Sporen, Paraphysen fadenförmig, apikal kopfig).

Vorkommen:

Faulem Laubholz, meist auf totem Lindenholz, Folgezersetzer (Saprobiont), Herbst bis zum Frühjahr, häufig. 

Gattung:

Becherlinge (Schlauchpilz).

Verwechslungsgefahr:

Gemeiner Schmutzbecherling, Glänzender Schwarzborstling (wenn innen glänzend), Stoppeliger Drüsling, Geweihförmige Holzkeule.

Bemerkung:

Gern gemeinsam mit Haarstäublingsschleimpilz (TRICHIA SCABRA) oder Gelber Eierschleimpilz zu finden.

Wiki-Link:

https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Holwaya_mucida

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 und unten 1-6 von links: Jörg Turk (Pfungstadt) ©

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 20. Januar 2022 - 13:25:25 Uhr

“