awillbu1  Bereifter-Kernpilz                                                UNGENIESSBAR! 

HAPALOCYSTIS BERKELEYI (SYN. HAPALOCYSTIS BERKELEYI VAR. BERKELEYI, HAPALOCYSTIS-BERKELEYI VAR. KICKXII, AGLAOSPORA KICKXII,

PROSTHECIUM HAPALOCYSTIS VAR. KICKXII, SPHAERIA HAPALOCYSTIS, CALOSPORA HAPALOCYSTIS, PSEUDOVALSA HAPALOCYSTIS, AGLAOSPORA HAPALOCYSTIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,5-0,8 (1) mm Ø, braunschwarz, innen schwarz und glänzend, oft äußern weißlich bereift, anfangs von der Oberhaut bedeckt, aus der Rinde aufbrechend, zerstreut, reihig nebeneinander, kugelig, bis flach linsenförmig, Stroma in die Rindensubstanz eingewachsen, außen von einem dichten Hyphenfilz umgeben, der sich zwischen Holz und Rinde weitläufig ausbreitet. Die Apothecien befinden sich zuerst unter der Rinde und sind je nach Alter nur schwer auszumachen, später erheben sie hügelig die Rinde und brechen durch.

Fleisch:

Schwarzbraun, grauschwarz.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun (30-33 x 13-15 µm, dreiteilig, selten auch vierteilig, HAPALOCYSTIS-BERKELEYI VAR. KICKXII wäre 6-teilig, Asci 180 x 60 µm, 4-sporig).

Vorkommen:

An totem Laubholz, Zweige, Äste, Folgezersetzer, ganzjährig, sehr selten.

Gattung:

Kohlenbeeren, Kugelpilzverwandte, Kernpilze.

Verwechslungsgefahr:

Winter-Kernpilz, Rindenkohlenbeeren-Kernpilz, Robinien-Kugelpilz, Eingesenkte Kohlenbeere, Schönsporiger Kirschholz-Kernpilz, Rindensprengender Kernpilz.              

Kommentar:

Eine Unterscheidung zu anderen Kernpilzarten ist oft nur mit den mikroskopischen Merkmalen möglich.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Valsa_ambiens

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 17:37:47 Uhr

 

   

 

“