awillbu1  Beringter Trompetenschnitzling, Moorbirken-Schnitzling                       UNGENIESSBAR! 

TUBARIA CONFRAGOSA (SYN. TUBAIRE ANNELEE, PHAEOMARASMIUS CONFRAGOSUS, PHOLIOTA CONFRAGOSA, FULVIDULA CONFRAGOSA, NAUCORIA CONFRAGOSA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Leicht fruchtig, pilzlich bis neutral.

Geschmack:

Pilzlich.

Hut:

1-7 (10) cm Ø, rotbraun, bereift, Rand heller, im Alter leicht angedeutet gerieft.

Fleisch:

Bräunlich, faserig, dünnfleischig.

Stiel:

Oberhalb der Ringzone weißlich, darunter weißlich genattert unter braunem Untergrund, beringt, Stielbasis dunkler, hohl.

Lamellen:

Rotbraun, gelbbraun, gerade angewachsen, Schneiden fein gesägt mit verkürzten Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (6-7,5 x 3,5-4,5 µm).

Vorkommen:

Auf vergrabenen Holzresten oder alten vermoderten Holzstümpfen, feuchtigkeitsliebend, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), in Tschechien relativ häufig zu finden, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Schnitzlinge, Trompetenschnitzlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gifthäubling, Gemeiner Trompetenschnitzling, Hallimasch oder diverse Schleierlinge.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trompetenschnitzlinge

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 9. Dezember 2018 - 16:23:31 Uhr

“