awillbu1  Bitterer Schleimkopf                UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS INFRACTUS (SYN. AGARICUS INFRACTUS, PHOLIOTA INFRACTA, PHLEGMACIUM INFRACTUM, GOMPHOS INFRAXUS, CORTINARIUS OBSCUROCYANEUS, CORTINARIUS INFRACTUS VAR. OBSCUROCYANEUS,

CORTINARIUS INFRACTUS F. SUBHYGROPHANUS, CORTINARIUS INFRACTUS F. OLIVELLUS, CORTINARIUS INFRACTUS VAR. OLIVASCENS, CORTINARIUS INFRACTUS VAR. CLAVOIDES, CORTINARIUS INFRACTUS VAR. AERUGINOSUS)

 

Fotos oben 1+2+4 und unten 1-9 von links: Gerhard Koller ©              Fotos oben 3 von links: Eric Steinert - http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:ListFiles/Ericsteinert http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Sehr bitterlich, einer der bittersten Pilze überhaupt.

Hut:

3-8 (12) cm Ø, schmierig, olivbraun, olivgrau, auch violettbraun, fleischig, mit Spucke angefeuchtet etwas klebrig-schleimig, Rand gekrümmt.

Fleisch:

Weiß mit blauem Schimmer, vor allem im mittleren Stielteil, im Hut bis 2 cm dick.

Stiel:

Weißlich bis braun, mit violettem Schimmer, Basis knollig. Die Cortina ist olivbräunlich.

Lamellen:

Dunkelbraun, ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Rotbraun (6,5-10 x 5,5-6,5 µm, warzig).

Vorkommen:

Parks, Mischwald, kalkreichen Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schleimköpfe (Schleierlinge, Haarschleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Olivgelber Schleimkopf, Bitterster Schleimfuß, Brotpilz (Heideschleimfuß).

Kommentar:

Wegen seiner extremen Bitterkeit kann er wohl kaum gegessen werden. Er enthält Alkaloide (Enzym Acetylcholinesterase), ist unbekömmlich.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitterer_Schleimkopf

Priorität:

2

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 19. August 2018 - 07:18:27 Uhr

“