awillbu1  Olivgelber Schleimkopf, Weihrauch Schleimkopf, Bitterer Schleimkopf                                         UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS SUBTORTUS (SYN. AGARICUS SUBTORTUS, CORTINARIUS SUBTORTUS VAR. OPIMATUS, CORTINARIUS OPIMATUS, GOMPHOS SUBTORTUS, MYXACIUM SUBTORTUM)

 

OlivgelberSchleimkopf3

Fotos oben 3+4 von links und unten 1-3 von links: Gerhard Koller ©

OlivgelberSchleimkopfErgaenzung05

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Zedernholz oder Weihrauch, vor allem beim Reiben der Lamellen.

Geschmack:

Bitter, ekelhaft kratzend.

Hut:

2-8 (11) cm Ø, gelbbraun, ockerbraun, schmierig, Rand lange nach unten gebogen.

Fleisch:

Weiß bis blassgelb.

Stiel:

Blassgelb, blassocker mit braungelbem Sporenpulver überhaucht, Basis keulig.

Lamellen:

Braunlila, graulila, alt braun, ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Braungelb (5,5-9 x 8,5-11,5 µm).

Vorkommen:

Mischwald, gern Nadelwald, bei Fichte, moorigen, sauren Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Schleimköpfe (Schleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Grüner Raukopf, Bitterer Schleimkopf.

Kommentar:

Immer auf Geruch achten, leichte Bestimmung!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

2

 

OlivgelberSchleimkopf2

OlivgelberSchleimkopf

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 8. Dezember 2018 - 15:44:54 Uhr

“