awillbu1  Rostbrauner Dickfuß, Rostfuchsiger Dickfuß             UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS CANINUS (SYN. CORTINARIUS ANOMALUS SUBSP. CANINUS, AGARICUS ARANEOSUS, DERMOCYBE CANINA)

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Gerhard Koller  ©

RostbraunerDickfussErgaenzung

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Leicht süßlich bis unbedeutend.

Geschmack:

Neutral.

Hut:

3-10 (14) cm Ø, rotbraun, gelbbraun, graubraun, jung lilabraun, mit seidigem Schimmer, kahl, Rand lange eingerollt, grau seidenhaarig, Form immer annähernd halbkugelig.

Fleisch:

Weiß, tonweiß, wenn überhaupt, nur an der Spitze leicht lila, im Alter bräunlich.

Stiel:

Weißlich, hellbraun, Spitze hell violett, Basis keulig, angedeutete Ringzone, gegürtelt.

Lamellen:

Lilabraun, purpurblau, rosabraun, später zimtbraun, ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Hellbraun (5,8-6,8 x 7,8-10,2 µm, fast kugelig, etwas eiförmig).

Vorkommen:

Mischwald, lieber Nadelwald, gern Fichte, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Dickfüße (Schleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Braunvioletter Dickfuß, Olivgelber Schleimkopf, Reihiger Klumpfuß.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Cortinarius_caninus

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 19:14:20 Uhr

“