awillbu1  Blasses Hautscheibchen, Filz-Scheibchen, Filzbecherchen, Filzbecherstummelfüßchen      UNGENIESSBAR! 

CREPIDOTUS PALLIDUS (SYN. PELLIDISCUS PALLIDUS, CHAETOCYPHA PALLIDA, CYPHELLA BLOXAMII, CALYPTELLA PALLIDA)                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1-3 und unten 1-4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Bilder  unten 5+6 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,3-0,7 (1,3) mm Ø, weiß, mehr oder weniger seitlich am Substrat haftend, Scheibe weiß, später braun, Außen wollig, filzig, durch längliche zystidenformen Haaren besetzt. Hymenium glatt bis leicht faltig, zuerst weiß, später sehr hellgelbbraun gefärbt.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat haftend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß bis +/- mehr gelblich (4,7-9 x 3,5-5,5 µm, zwischen rundlich, oval bis eiförmig, fein narbig und nicht amyloid, Hyphen mit lockigen Trennwänden).

Vorkommen:

Die Art besiedelt verschiedenste Substrate, Totholz, Erde, Stängeln oder auch an Fichten-, Kiefer- oder Tannenstreu, Folgezersetzer, meist Winter bis Frühling.

Gattung:

Becherlinge, Zwergbecherlinge, Hautscheibchen, Stummelfüßchen.

Verwechslungsgefahr:

Weißes Haarbecherchen, Kurzhaariges Weißhaarbecherchen, Unverschämtes Weißhaarbecherchen.

Bemerkung:

Neuerdings wird er zu den Stummelfüßchen geordnet.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Pellidiscus

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 und unten 1-6 von links: Georg Probst ©

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 23. Februar 2021 - 19:48:10 Uhr

“