awillbu1  Buchenaderzähling, Krauser Adernzähling                     UNGENIESSBAR! 

PLICATUROPSIS CRISPA (SYN. PLICATURA CRISPA, PLICATURA FAGINEA, CANTHARELLUS CRISPUS)

 

BuchenaderZZ3

 

 

 

Fotos oben 2+3 von links: Peter Kresitschnig ©         Bilder oben 4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Buchenadernz

Buchenadernz

BuchenaderZZ

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild, +/- leicht herb.

Hut:

1-2 (4) cm Ø, muschelförmig, hellbraun, orangebraun, Oberfläche gezont, Rand gewellt, weißlich, reihig, dachziegelartig.

Fleisch:

Weißlich, dünn, frisch weich-biegsam, trocken zäh bis brüchig.

Stiel:

Fehlt, Resupinat auf dem Substrat aufliegend, später hütchenartig (dachziegelartig) erhebend.

Lamellen:

Hellweißlich, faltig ähnlich wie Lamellen, am Grund queraderig verbunden.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-7 x 1-2,5 mm, bananenförmig, allantoid, glatt, dünnwandig, Hyphen hyalin und besitzen Septen mit Schnallen, Basidien schmal keulig).

Vorkommen:

Totholz, meist Laubholz, gern Buche, auch Hasel, Birke ganzjährig, häufig aber im Herbst bis Frühjahr.

Gattung:

Adernzählinge.

Verwechslungsgefahr:

Schneeweißer Adernzähling, Striegeliger Schichtpilz, Samtiger Schichtpilz, Oberfläche nicht zottig, sondern samtig, Eichenschichtpilz (STEREUM GAUSAPATUM), ohne dottergelben Farben, Gezonter Ohrlappenpilz.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Krauser_Adernz%C3%A4hling

Priorität:

2

 

 

 

 

Bilder oben 1+2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©         Bilder unten 1-4 von links: Ursula Roth ©

 

 

Bilder oben 1-6 von links: Walter Bethge (Landau) ©

Buchenadernza

BuchenaderZZ2

Foto oben 1 von links: André Pipirs (Düsseldorf) ©     Bilder oben 6+7 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 2. März 2019 - 13:04:04 Uhr

“