awillbu1  Geruchloses Graublatt                  UNGENIESSBAR! 

MYOCHROMELLA INOLENS (SYN. TEPHROCYBE INOLENS, LYOPHYLLUM INOLENS, AGARICUS INOLENS)

 

 

Wird weißes Sporenpulver vermutet, ist es oft besser ein dunkles Papier unterzulegen!

 

RosablaettrigerEgerlingsschirmlingSporenpulverweiss

Bilder oben 1 von links: James Lindsey http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tephrocybe.inolens.-.lindsey.jpg

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-4 (5) cm Ø, bräunlich ausbleichend (hygrophan), jung glockenförmig gewölbt, dann ausgebreitet, gebuckelt, glanzlos, radialfaserig, Rand wellig.

Fleisch:

Braun, dünn.

Stiel:

Graubraun, weißlich behaucht, röhrig hohl, oft zusammengedrückt.

Lamellen:

Fleischfarben bis cremebeige, ausgebuchtet angewachsen mit Zwischenlamellen.

Vorkommen:

Nadelwald, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3-7 x 2-5 µm, ellipsoid).

Gattung:

Graublatt.

Verwechslungsgefahr:

Mit Rötlingen... z.B. Frühlingsrötling.

Besonderheit:

Diese Art ist oft schwer bestimmbar und wird gern mit Rötlingen verwechselt. Der Sporenpulverabdruck hilft zur richtigen Bestimmung.

Kommentar:

Die Sporenpulverfarbe ist oft sehr wichtig, damit die Gattung des Pilzes leichter bestimmt werden kann.

Hier ist das Sporenpulver „weiß“ – dadurch ist eine Verwechslung mit Rötlingen nicht mehr möglich!

Hinweis!

Die Sporenpulverfarbe kann folgendermaßen festgestellt werden;

Stiel entfernen.

Pilzhut mit den Lamellen nach unten auf ein Blatt weißes Papier legen.

Ein Glas darüberstülpen. Nach ca. 1-2 Stunden zeichnet sich ein Sporenabdruck auf dem Papier ab.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Raslinge

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 20. Dezember 2018 - 22:23:36 Uhr

“