awillbu1  Frühlingsrötling, Gestreifter Frühlingsrötling, Frühlings-Giftrötling, Frühlingsglöckling              atod6TÖDLICH GIFTIG! ...Wachstumszeit März bis Mai!

ENTOLOMA VERNUM (SYN. RHODOPHYLLUS VERNUS, ENTOLOMA CUCULLATUM)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Dave W (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png    Bild oben 3 von links: Uwe Hückstedt ©    Bilder unten 1-4 von links: Walter Bethge (Landau) ©       Fotos unten 5-7 von links: Ann B. (Ann F. Berger) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Pilzig, mild.

Hut:

1-4 (6) cm Ø, zuerst dunkel, fast schwarzbraun, graubraun, blass weißlich-grau, feucht kastanienbraun, später rosagrau bis rosabräunlich, gebuckelt, schnell ausgebreitet, verblassend (hygrophan), Rand meist überstehend, schwach gerieft.

Fleisch:

Gelbbraun, schmutzig gelb-beige bis graubräunlich, dünn, faserig, längs-gebrechlich.

Stiel:

Graubraun, blass graubraun, meist bereift, längsfaserig, zerbrechlich, oft verdreht, zur Basis etwas verdickt, alt hohl.

Lamellen:

Grau, schmutzig weißlich, graurötlich, auch lilarötlich, alt rotbraun, angeheftet, frei erscheinend, Schneiden alt auch gezahnt, wellig.

Sporenpulverfarbe:

Rotbraun, rosa (8-11 x 5-8 µm).

Vorkommen:

Hecken, Gärten, an grasigen Zonen, selten im Mischwald, gern sauren Boden, Folgezersetzer, Frühling bis Frühsommer, häufig.

Gattung:

Rötlinge, Glöckling.

Verwechslungsgefahr:

Zitzenrötling, Trichterlingsrötling, Gebrechlicher Glöckling, Scherbengelber Rötling, Seidiger Rötling, Aprilrötling (ENTOLOMA APRILE), Violetter Rötelritterling im Herbst.

Kommentar:

Verursacht nach einer Latenzzeit von 3-24 Std. Übelkeit und Erbrechen für mehrere Tage! Kann durchaus bei geschwächten Personen tödliche Folgen haben.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tlinge

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-6 und unten 1-5 von links: Gerhard Koller ©

Sporenpulver

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 8. November 2018 - 17:29:52 Uhr

“

 

“