awillbu1  Seidiger Rötling, Dunkler Rasenrötling, Seidiger Glöckling                 atod1 GIFTIG!

ENTOLOMA SERICEUM

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Walter Bethge (Landau) (mikroskopiert) ©           Fotos oben 2-4 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Mehlartig.

Geschmack:

Mehlartig, mild.

Hut:

1-3 (5) cm Ø, rotbraun, graubraun, dunkelbraun, Mitte manchmal leicht gebuckelt oder selten auch eingedellt, Huthaut oft seidig schimmernd, leicht gerieft.

Fleisch:

Weißlich, faserig.

Stiel:

Braun, dunkelbraun, silbergrau überfasert, faserig, kahl.

Lamellen:

Blass rosa, entfernt stehend, angeheftet, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (7-10,5 x 6,5-9,5 μm).

Vorkommen:

Wiesen, Weiden, Parks auf grasigen Flächen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Rötlinge, Glöcklinge.

Verwechslungsgefahr:

Schwarzschneidiger Rötling, Frühlingsrötling.

Besonderheit:

Er ist eigentlich nur giftverdächtig, sicherlich aber ungenießbar.

Kommentar:

Dennoch gilt: Rötlinge sind meist keine Speisepilze!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://ceb.wikipedia.org/wiki/Entoloma_sericeum

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 12:22:49 Uhr

“