awillbu1  Glänzender Schwarzborstling, Ungestielter Schwarzborstling, Schwärzlicher Becherling                     UNGENIESSBAR! 

PSEUDOPLECTANIA NIGRELLA

                                                                                              

 

 

 

Fotos oben 1-4 und unten 7 von links: Gerhard Koller ©         Bilder unten 1-3 von links: Walter Bethge (Landau) ©           Fotos unten 4-6 von links: Dave W (Dave W) mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-3 (4) cm Ø, Innenschicht: Jung schwarz glänzend, später matt, aderig-runzelig, Außenschicht: Braunschwarz, mit braunen Haaren gebildeten Filz, becher- und schüsselförmig, Rand scharfkantig.

Fleisch:

Blass grau, elastisch.

Stiel:

Sehr kurz oder fehlend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent, farblos (10 x 12 µm Ø, Asci ca. 300-330 µm lang).

Vorkommen:

Nadelwald, gern Fichten, Kiefern, auf moosigen Stellen, Folgezersetzer, Frühjahr, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Borstlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gestielter Schwarzborstling, Gemeiner Schmutzbecherling, Stoppeliger Drüsling, Kugelkohlenpilz, Birnenkohlenpilz.

Kommentar:

Ohne Außenfilz ist es der sehr ähnliche Gemeine Schmutzbecherling!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%A4nzender_Schwarzborstling

Priorität:

3

 

 

 

Bilder oben 1-5 und unten 1-6 von links: Walter Bethge (Landau) ©     Bilder unten 5 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 6. Mai 2019 - 19:50:31 Uhr

“

 

“