awillbu1  Glucken-Becherling, Blumenkohlbecherling Kohlkopfpilz, Krauser Becherling             ESSBAR!          

PEZIZA PROTEANA (SYN. PEZIZA PROTEANA VAR. SPARASSOIDES, PEZIZA SPARASSOIDES, PEZIZA PROTEANA F. SPARASSIOIDES, UNDERWOODIA SPARASSOIDES, PEZIZA PROTEANA F. CAMPBELLII,

DALEOMYCES CAMPBELLII, ALEURIA PROTEANA VAR. SPARASSOIDES, DALEOMYCES PHILLIPSII, DALEOMYCES GARDNERI, GALACTINIA PROTEANA, PEZIZA PROTEANA, PEZIZA PROTEANA F. PROTEANA, PEZIZA PROTEANA VAR. PROTEANA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Oron Frenkel (oronito) (mushroomobserver.org)  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Fotos unten 1-7 von links: Damon Tighe (damontighe) (mushroomobserver.org)  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

10-25 (30) cm Ø, schmutzigweiß, gelblich, rosabraun, alt kastanienbraun bräunend, Labyrinth verzweigte bandförmige Verzweigungen.

Fleisch:

Schmutzig weiß bis gelblich, zart.

Stiel:

Fehlt, am Substrat Boden (seltener aus verrotteten Stämmen) entwickelnd.

Sporenpulverfarbe:

Weiß bis hellgelb (9-13 x 4-7 µm, elliptisch).

Vorkommen:

Gern auf Brandstellen, Müllhalden, frischen Bodenaufschüttungen, Straßenneubauten… auf nacktem, mineralreichem, sandigem Boden, selten in Laubwäldern bei Buchen, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, sehr selten.

Gattung:

Becherlinge, Gluckenbecherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Breitblättrige Glucke, Krause Glucke, Aufgestulpter Becherling.

Besonderheit:

Er gilt als köstlicher Speisepilz, ist aber extrem selten.

Kommentar:

Einen Genuss von Müllhaldenpilzen würden wir wegen Schwermetallbelastungen generell bleiben lassen.

Bemerkung:

Es tritt meist der gleiche wissenschaftliche Name für Aufgestulpter Becherling auf. Bitte sich nicht irritieren lassen. Dieser Becherling ist nur die Urform des Gluckenbecherlings mit gleichen DNS-Eigenschaften. Er ist jedoch noch viel seltener, aber dieser Name wurde wissenschaftlich bestätigt und die wissenschaftlichen Namen wurden bisher so für ihn belassen, obwohl noch gestritten wird ob PEZIZA PROTEANA VAR. SPARASSOIDES für Gluckenbecherling richtiger wäre. Spätestens nach einer neuen Doktorarbeit wird es den passenden Namen geben und wir ihn anpassen.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Peziza

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 2. Juni 2019 - 18:44:03 Uhr

“