awillbu1  Grubiger Korkstacheling                                                             UNGENIESSBAR! 

HYDNELLUM SCROBICULATUM (SYN. HYDNELLUM VELUTINUM VAR. SCROBICULATUM, HYDNUM CYATHIFORME, HYDNUM FERRUGINEOALBUM, HYDNUM TESTACEOFULVUM, PHAEODON SCROBICULATUS)

 

GrubigerKorks4

GrubigerKorks3

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 unten 1-4 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

GrubigerKorks

GrubigerKorks2

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Maggiartig würzig, im Schnitt mehlig.

Geschmack:

Scharf, etwas mehlig.

Fruchtkörper:

2-8 (12) cm Ø, rotbraun, kastanienbraun alt rostbraun, dunkelbraun, Mitte oft dunkler und grubig, Rand weiß, gelb bis graugelb, Habitus rosettenförmig.

Fleisch:

Braun, zäh.

Stiel:

Weißlich bis braun, zylinderartig gestielt.

Stacheln:

Grauweiß, später braun, am Stiel herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich (5,5-6,5 x 4-5,6 μm, Basidien 22-29 x 5-6,6 μm).

Vorkommen:

Mischwald, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Korkstachelige.

Verwechslungsgefahr:

Gezonter Korkstacheling, Blutender Korkstacheling, Orangeroter Korkstacheling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hydnellum_scrobiculatum

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 22:20:11 Uhr

 

  

“