awillbu1  Häutiger Lederfältling, Lederartiger Fältling, Gemeiner Lederfältling                             UNGENIESSBAR! 

MERULIOPSIS CORIUM (SYN. BYSSOMERULIUS CORIUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben: Veronika Weisheit (Rostock) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

3-12 (30) cm Ø, weißlich, im Alter gelblich, bis orange, lederartig-gummiartig, leicht ablösbar vom Substrat, Oberfläche feinfilzig, uneben, gewölbt, bandartige Hutkanten.

Fleisch:

Weißlich, gummiartig, bei Trockenheit aufgerissen.

Stiel:

Kein Stiel, flach auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich, transparent (5-6 x 2,5-3,5 μm).

Vorkommen:

Meist Laubholz, an horizontal liegenden Ästen, Zweigen oder Stämmen, Fruchtkörperbildung beginnt meist im unteren Astbereich und wächst sich dann nach oben, Folgezersetzer, Weißfäuleauslöser, ganzjährig, bevorzugt Herbst bis Frühling.

Gattung:

Fältlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gefeldeter Borstenscheibling, Weißer Labyrinth-Stacheling, Mehliger Stachelsporling.

Wiki-Link:

https://ceb.wikipedia.org/wiki/Byssomerulius_corium

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-6 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©

 

 

Bild oben 1 von links: Uwe Hückstedt ©    Fotos oben 2-5 von links: Bernhard Schregel (Gladbeck) ©   Fotos oben 6+7 von links: Volker Miske – Rostock ©   Bilder oben 8 und unten 1+2 von links: Rudolf Wezulek ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 16. Juli 2019 - 21:37:09 Uhr

“