awillbu1  Löwenfrüchtchen, Gebrechlicher Glanzstäubling          UNGENIESSBAR! 

LEOCARPUS FRAGILIS

                                                                                                                                               

Loewen-Fruecht

 

 

 

Bild oben 2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©                    Bild unten 5 von links: Jens Krüger ©

Loewen-Fruecht2

Loewen-Fruecht3

Loewen-Fruecht4

Loewen-Fruecht5

Loewen

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,3-2 (3) mm Ø, gelb, rot oder braun, keulenförmig, rundlich, oval.

Fleisch:

Brüchig, zart.

Stiel:

Weiß, am Substrat haftend.

Sporenpulverfarbe:

Braun (11-16 µm, rundlich).

Vorkommen:

Mischwald, Blätter oder Nadeln, Folgezersetzer, ganzjährig außerhalb der Frostzeit.

Gattung:

Schleimpilze.

Verwechslungsgefahr:

Rotköpfiger Schleimpilz (TRICHIA DECIPIENS MACBRIDE), Fadenfruchtschleimpilz, Gelber Eierschleimpilz, Orangefarbiger Haarstäubling.

Kommentar:

Im Jugendstadium kann es sein, das noch kaum kugelförmige Fruchtkörper ausgebildet sind und ein fließend erscheinender Schleimpilz sichtbar ist. Dieses nennt man ein PLASMODIUM. Das ist ein Stadium, wo noch niemand weiß, welcher Schleimpilz es einmal wird. Erst, wenn das PLASMODIUM sich festsetzt und keine Nahrung mehr findet, verwandelt es sich in einen entsprechenden eiartigen Fruchtkörper um.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6wenfr%C3%BCchtchen

Priorität:

2

 

 

Bilder oben 1 und unten 1 von links: Volker Miske ©     Bilder oben 2-6 von links: Ursula Roth (StudioOrsaRossa) ©       Foto oben 7 von links: Stefan Opitz (83064 Raubling) ©         Bild oben 8 von links PLASMODIUM: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 9. Mai 2019 - 07:13:21 Uhr

“

 

“