awillbu1  Netzschleimpilz                                                                 UNGENIESSBAR! 

HEMITRICHIA SERPULA (SYN. HYPORHAMMA SERPULA, MUCOR SERPULA, HEMITRICHIA SERPULA, TRICHIA SERPULA, HEMIARCYRIA SERPULA, ARCYRIA SERPULA)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 und unten 2 von links: damon brunette (damonbrunette) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 2+3 und unten 1+3+4 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©              Bild oben 4 und unten 5-7 von links: Fred Gruber (Gottfrieding) ©                      

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-10 (15) cm Ø, orange, rostgelb, goldbraun, braun, gelblichbraun, ockerbraun, verästelt-netzig, gitternetz-ähnlich, kettenähnlich verbunden.

Fleisch:

Gelblich-orange, schleimig.

Sporenpulverfarbe:

Goldgelb (10-15 µm, kugelig, groß netzig).

Vorkommen:

Nadel- und Laubholz, auf morschem, verrottetem Totholz, feuchtigkeitsliebend, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, selten.

Gattung:

Schleimpilze.

Verwechslungsgefahr:

Gitterschleimpilz, Gelbe Lohblüte (Hexenbutter).

Besonderheit:

Schleimpilze können sich fortbewegen in Richtung neuer Nährstoff-Depots.

Kommentar:

Bestimmung oft nur mikroskopisch möglich.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hemitrichia_serpula

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©          

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 8. Dezember 2018 - 22:07:43 Uhr

“