awillbu1  Rosa Trichterling                                                      UNGENIESSBAR! 

LEUCOCYBE HOUGHTONII (SYN. CLITOCYBE HOUGHTONII, MERULIUS HOUGHTONII, OMPHALIA ROSEOTINCTA, CANTHARELLUS HOUGHTONII)

)

 

 

Fotos oben 1+4+5 von links: H. Krisp  http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Holleday http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png       Fotos oben 2+3 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Süßlich, fruchtig, oft nach Tomatenblättern.

Geschmack:

Mild, süßlich.

Hut:

2-4 (5) cm Ø, weißlich, hellrosa, lachsrosa, feucht blass rosa-lederfarben, trocken mehr weiß bis graubeige, hygrophan, Rand schnell und wellig, flatterig ähnlich dem Kerbrandigen Trichterling, jung halbkugelig und flach gewölbt, schnell trichterförmig.

Fleisch:

Weiß, dünnfleischig, faserig, zäh.

Stiel:

1,2-3 (3,5) cm hoch, 2-5 (7) mm Ø, weißlich, cremegelb, meist mit rosa Tönung, von der Mitte zur Spitze verdickt und meist heller, faserig, weiß bereift, zylindrisch, alt hohl, Basis etwas striegelig-filzig und mit Myzel bewurzelt.

Lamellen:

Weißlich, grauweiß, cremerosa bis lachsrosa, relativ entfernt stehend, gerade angewachsen und nur sehr selten mit Zahn herablaufend, eher frei wirkend, mit vielen kürzeren Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6,5-10,0 x 3,5-5,5 µm, ellipsoid, glatt, Q = 1.5-2, Basidien viersporig).

Vorkommen:

Mischwald, Parks, meist Laubwald, gerne bei Buchenblättern oder Totholz bei Moos an feuchten Stellen, Folgezersetzer, Herbst bis Winter, sehr selten.

Gattung:

Trichterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Wiesentrichterling, Weißer Anistrichterling, Fransiger Faserrübling, Kerbrandige Trichterling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trichterlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 23. Dezember 2018 - 18:50:31 Uhr

 

 

“