awillbu1  Scharlachroter Dachpilz, Orangeroter Dachpilz                               UNGENIESSBAR! 

PLUTEUS AURANTIORUGOSUS (SYN. PLUTEUS COCCINEUS, PLUTEUS CALOCEPS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Stephen Russell (Mycota) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 2+3 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, orangerot, gelb-orange, aderige Erhebung der Huthaut, Rand tief gerieft.

Fleisch:

Weißlich, hell gelblich bis zitronengelb, weich.

Stiel:

Hellgelb, zur Basis dunkler gelblich, braunfaserig, leicht verdickt.

Lamellen:

Weißlich, später rosa, frei, eng stehend, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (5,5-7,5 x 4,5-5,5 µm, hyaline).

Vorkommen:

Totholz, meist Laubholz, gern Pappelstämmen, Erlen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Dachpilze.

Verwechslungsgefahr:

Orangeroter Dachpilz, Löwengelber Dachpilz, Waldfreundrübling.

Kommentar:

Gelbe und orangefarbige Dachpilze sind meist sehr selten.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dachpilze

Priorität:

2

 

…zur Info: Liste der häufigsten Dachpilzarten awillbu1

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 15. März 2018 - 22:16:57 Uhr

“