Beiträge von Marianne

    Zitat von weisheit pid='44802' dateline='1521574355'

    Hallo Marianne,


    ich würde mich dafür interessieren, aber wie viele sind es denn und welche Größe? In unserer Pilzgruppe fertigt jemand Namensschilder für uns an und da passen natürlich nicht alle Größen. Vieleicht schickts du ein Foto von dem Sammelsurium.


    Hallo Veronika,


    ich habs gewogen, es sind etwas über 1000 Gramm. Als kleine Würfel und als Scheiben geschnitten.


    Welchen Bezug hats denn zu den Namensschildern?



    Hoffe das mit dem Bild hat geklappt.


    LG Marianne

    Hallo liebe Forenten,


    habe jede Menge Birkenporling zu verschenken. Die Porlinge sind hauptsächlich in Nordschweden gefunden und schonend bei 50 Grad auf der Dörre getrocknet (und vakuumiert). Die Vorräte sind aus 2016 bzw. 2017.


    Wer Interesse hat und noch welche benötigt, kann sie gerne haben...
    nur gegen Portokosten abzugeben.


    Hoffentlich verstoße ich mit diesem Posting nicht gegen eine Forenregel, aber zum Wegwerfen sind sie viel zu schade.


    LG Marianne

    Hallo liebe Pilzkenner,


    heute mal ein Foto einer schönen Steinpilzgruppe. Bisher dachte ich immer, die wachsen nur einzeln. Gefunden im Kiefernnadelstreu, Dalarna - Schweden. (Nur zum Zeigen)


    Heute fanden wir auf unserer Tour mit dem Womo in der Nähe von Bograngen, Värmland einige Blättlinge. Die sahen so toll aus, das ich versuchte sie zu bestimmen.
    Einige Merkmale kann ich angeben, aber die Bilder sind hoffentlich aussagekräftig.


    [ul][li]Durchmesser des Hutes bis 20 cm
    [/li][li]Länge des Stiels ca. 15 cm
    [/li][li]Beschaffenheit des Stiels jung fest, alt eher wattig
    [/li][li]Höhe des gesamten Fruchtkörpers max 20 cm
    [/li][li]Beschaffenheit des Hutes - feucht schmierig
    [/li][li]Verfärbung des Fruchtkörpers auf Druck - nein keine Verfärbung
    [/li][li]Verfärbung des Fruchtkörpers im Schnitt - nein keine Verfärbung[/li][li]Verfärbung des Fruchtkörpers nach einer gewissen Zeit[/li][li]Farbe der Lamellen - jung hell sonst gräulich
    [/li][li]Beschaffenheit der Röhren/Lamellen (zB. angewachsen, frei, herablaufend etc.) siehe Foto
    [/li][li]Geruch[/li][li]Standort, Bäume in der Nähe - Wegrand auf abgekippten Mulch[/li][/ul]


    In einem meiner Pilzbücher fand ich den Hinweis auf den üppigen Träuschling. Ist das richtig?


    Lieben Gruß aus dem zur Zeit pilzarmen Schweden.


    Marianne

    Zitat von Uwe pid='25750' dateline='1445094139'

    Hallo
    Ja, das ist recht junger Hallimasch. Du kannst den ganz normal trocknen und auch Pilzpulver daraus machen. Nur roh ist Hallimasch ja giftig. Also muß der getrocknete Hallimasch, wenn er verarbeitet wird, ausreichend erhitzt / durchgegart werden.
    Zeigst du mal den von Norbert angesprochenen Pilz mit der Unterseite?


    Hallo Uwe, hallo Norbert,


    vielen Dank für die schnellen Antworten. So kann ich noch jetzt im Hellen draussen die Hallimaschs ernten:-) und über Nacht trocknen.


    Habe den einen unidentizifierten nochmal fotografiert. Es ist eindeutig ein "krummgewachsener junger Hallimasch.



    LG Marianne

    Hallo liebe Pilzfreunde,


    wir sind mit dem Womo zur Zeit in Ockholm (Schleswig-Holstein) auf einem SP (ehemaliger Garten mit altem Laubholzbestand)


    Hier fand ich einige Pilze an einem Baumstumpf und im Wurzelbereich einiger weiterer Bäume.


    Auf den ersten Blick dachte ich an Hallimasch, aber ich wurde unsicher, da Hallimasch normalerweise dünnere Stiele haben.


    Vielleicht könnt Ihr sie anhand der Bilder identizifieren ?



    die Hutgröße des "Großen" beträgt ca. 5cm

    der Ring ist an den Rändern gelb

    es nieselt von oben :-(



    Wenn es Hallimasch's sind, kann ich sie so trocknen und zu Pulver gemahlen als "Nahrungsergänzung" einsetzen? Oder muss ich sie erst kochen bevor ich sie trockne?


    Freue mich sehr auf Eure Meinung


    LG Marianne

    mein Name ist Marianne und ich interessiere mich schon länger für's Thema Pilze.


    Wir kommen gerade aus Schweden zurück, wo wir einige leckere Pilze fanden. Da wir eine Dörre mitnahmen, konnte ich viele Pilze auch trocknen.


    Bei den Röhrlingen kenne ich mich einigermassen aus. So fanden wir diesmal einige Steinpilze, und div. Andere (Birkenpilz, Birkenporling, Sandröhrling und weitere).


    Dazu fand ich hin und wieder schöne Pfifferlinge, Semmelstoppelpilze ....


    Zwei Transportboxen mit vakuumierten getrockneten Pilzen warten darauf zuhause umgepackt, ggfs pulverisiert zu werden.


    Die Seite 123pilze.de ist seit langem meine Lieblings-Pilz-Seite.
    Nun habe ich es endlich geschafft, mich im Forum anzumelden.


    Mit lieben Grüßen
    Marianne