Beiträge von Jan

    Hallo,

    ich scließe mich fidde an. Das ist eine Herbstlorchel mit Wachstumsstörungen oder auch mit Pilzbesuch.

    Zur abschließenden Täublingsbestimmung werden die Bilder nicht reichen. Ich würde hier einen Speitäubling vermuten ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo,

    neben dem Buckel sprechen auch die langen Kiefernnadeln dafür, dass es ein Buckeltäubling sein könnte ... Also immer die Baumart im Blick behalten.

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Halllo Robert,

    mir hat es am Anfang immer sehr geholfen, die Schwefelköpfe zu probieren. Je öfter ich einen grünblättrigen auf der Zunge hatte, umso mehr hat mein Großhirn vom Auge eingefordert, den Fehler rechtzeitig zu erkennen ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Anita,

    wenn das ein alter Buchenstamm oder - stubben ist, könnte ich mir einen Riesenporling sehr gut vorstellen. Dann sollte das verletzte Fleisch nach einer Weile deutlich schwärzen ....

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Anita,

    bei den größeren Exemplaren denke ich eher an einen der „unendlich“ vielen Trichterlinge.

    Da gibt es wohl auch welche mit süßlichem Geruch (Ranziger T. z.B.).

    Zu dem Kleinen, mit braunem Hut fällt mir nichts brauchbares ein ...

    Grüße aus MV

    Jan

    Hallo,

    bei den Ersten denke ich auch am ehesten an Milchlinge, wobei die Fotos nicht wirklich viel verraten.

    Beim Zweiten wäre ich eher beim Rosablättrigen Helmling ...

    Grüße aus MV

    Jan

    Hallo Fred,

    Saftling ja, aber welcher?

    Vielleicht der Schwärzende S., der ist relativ häufig ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo allerseits,

    ich gebe zu, dass ich mich vom ersten Eindruck habe leiten lassen (der manchmal auch richtig sein kann).

    Zumal ich gerade bei einem Andreas-Kurs, den Schuppenstieligen Risspilz (I. terrigena) in der Hand hatte und der überhaupt nicht wie ein „normaler“ Risspilz aussah.

    Und der Sporenabwurf muss bei diesen jungen Frk. gar nichts bringen.

    Was ich damit sagen will, Paplo du hast mit deinen Zweifeln völlig recht aber irgendwie sind es trotzdem (zumindest gefühlt) junge Hallimasch .... 😉

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Thomas,

    danke für deine Reiseimpressionen und die Pilze, die ich hier so vermisse.

    In meinen jungen Jahren bin ich dort unten auch etwas rumgewandert, auch ohne Bären und Wölfe aber mitwahnsinnig viel unverbauter und wenig erschlossener Natur ....

    Sehr beneidenswert übrigens, dass es dorthin auch Dienstreisen gibt. Da habe ich irgendwie was falsch gemacht 🤔

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Robert,

    mit deiner letzten Vermutung liegst zu wahrscheinlich ziemlich richtig.

    Vielleicht kannst du beim nächsten Mal gleich nach der Sporenpulverfarbe schauen.

    Ein, zwei Hüte aussporen lassen (dasgeht oft schnell) und dann sind Ackerlinge mit braunem Sporenpulver ganz schnell raus ....

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Thomas,

    danke für den "Gluckentip".

    So wie du es schreibst, muss ich ja erfolgreich sein. Wehe wenn nicht ... :)

    Beste Grüße und guten Appetit

    Jan

    Hallo Thomas,

    zur Art selbst kann ich nichts sagen, habe eigentlich nur die Frage, ob du die Teile isst?

    Auf so einer Ackerfläche hätte ich immer die Bedenken, dass der Bauer vorher mit der Spritze unterwegs war ...

    Oder ist das ein Ökolandwirt?

    Beste Grüße aus dem immer noch fast pilzfreien Ostteil unseres schönen Landes

    Jan

    Hallo Pablo,

    vielen Dank für die recht umfassende Erklärung.

    Ich hätte irgendwie auch von der „einfachen“ Literatur erwartet, zumindest Hinweise auf diese Farbvariabilität zu bekommen.

    Also werde ich zukünftig gerade solche, nicht ganz alltäglichen Pilze immer mal aussporen lassen und halt selber darauf achten ...

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Tony,

    für mich spricht das für einen der anderen Sägeblättlinge, ohne dass ich davon viel Ahnung hätte.

    Da gibt es welche, bei denen gelbliches Sporenpulver angegeben ist. An eine Verfärbung, von weiß zu deinem deutlichen gelb, glaube ich nicht wirklich ....

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Toni,

    danke für deine „Aufbauhilfe“.

    Richtig doll sehen die beiden ja nicht aus, deuten aber eindeutig auf Leben im Wald hin und zum Essen freigeben, würde ich nur den Vierbeiner 😉

    beste Grüße

    Jan

    Hallo Hermann,

    was für eine Freude, ein richtiger Pilz!

    Neben den ganzen, auch schönen, Blumentopf- und Holzpilzen, endlich mal ein einfacher schöner Pilz, der mich daran glauben lässt, dass es auch noch ein Leben nach der Großen Dürre geben wird.

    Bei der Artbestimmung oder Artabgrenzung kann ich nicht helfen, aber vielen Dank für diesen Hoffnungsschimmer 👍

    Beste Grüße aus der mecklenburgischen Steppe

    Jan

    Hallo Fred,

    der erste könnte eine Rötende Tramete sein und der zweite sieht sehr nach einem Feuerschwamm aus ....

    besre Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Steffi,

    ich schließe mich Jörg an, würde aber aufgrund der kompkten Form und vor allem wegen des zylindrischen Stiels, die Gattung Agaricus nicht ausschließen.

    Am besten mal einen relativ großen Hut zum Aussporen legen und schauen welche Farbe das Sporenpulver hat ...

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan