Beiträge von Lukas

    Viele Dank für die Kommentare und Bilder so kommt wirklich Freude auf :)
    Beim Buchenschleimrübling hat mich der fehlende Ring auch sehr irritiert, aber wie schon gesagt wurde kann auch durch das Handling/Alter kommen und ein anderer Pilz kommt eigentlich nicht in Frage, vielleicht komm ich nochmal zu der Stelle und kann nachgucken.


    Hier war es zum Glück noch nicht so frostig, die Pilzwanderung morgen im Bergischen Land wurde gestern abgesagt :smilec:

    Einen schönen Abend zusammen,


    war die Tage wieder unterwegs und hab was mitgebracht. Bestätigung/Kritik und, vor allem beim letzten, Vorschläge wären super :)


    Oudemansiella mucida, Buchenschleimrübling


    Hypholoma lateritium, Ziegelroter Schwefelkopf



    Hier mal eine Nahaufnahme von dem Hutrand eines Grünblättrigen Schwefelkopfes, man sieht gut die papierartigen Velumreste, die gab es auch beim Ziegelroten Schwefelkopf, aber dort nur winzige Reste.


    Jetzt wirds interessant, ich bin mit dem Bon auf kleine Fälblinge gekommen, hier hört mein Latein dann aber auf, vielleicht wisst ihr mehr ;)
    Besonders der ganz türkise sieht sehr schön aus, allerdings hatte ich echt ne Menge Schleim!! in der Margarinedose wo die Pilze drin waren...


    Sporenabdrücke, rechts nach links 13-15 (Farben sind nicht optimal, wenn es was bringen würde kann ich nochmal im besseren Licht fotografieren)


    Viele Grüße
    Lukas

    Danke für die Antworten und das Lob :happy:
    Hab vorher die Pilze auch nur mal eben fotografiert, aber spätestens am Tag danach ärgert man sich weil man im Bestimmungsschlüssel hängt, da ein Merkmal fehlt.


    Bei den Hallimaschen bin ich echt erstaunt, das ihr sagt das wären alles welche, da sieht man mal wieder das zwei Hallimasche im Buch nicht reichen :D
    Danke auch für den Tipp mit dem braunen Sporenpulver bei den Schleierlingen, hatte ich nicht dran gedacht.


    Der Kahlkopf war auch mehr geraten, da kam ich so mehr oder minder mit dem Marcel Bon hin.
    Lilablättrigem Saumpilz sieht schon besser aus, gibt es eine präferenz auf welchem Boden der gerne wächst? In dem Wald ist eher alkalischer Boden. Was mich allerdings ein wenig irritiert sind die fehlenden Faserreste und das der Pilz sehr vereinzelt wuchs, also nur die zwei Exemplare in einem halben Meter Abstand. Vorerst bleibts aber die beste Alternative. :D


    Nächstes mal probier ich mal ganz bisschen von dem Schwefelkopf, hatte mal einen grünblättrigen, der war schon sagen wir markant herb. :P

    Einen schönen Nachmittag zusammen,


    ich fange gerade an mich ein wenig intensiver mit der Pilzbestimmung zu beschäftigen, da ich aber leider niemanden in der Nähe habe der sich schon gut mit der Bestimmung auskennt hier mal einige Bestimmungsversuche. Ich hoffe es ist ok die Bilder in einem Thema hochzuladen, ich wollte nicht 10 Themen aufmachen...


    Wäre sehr nett, wenn ihr mir sagen könntet ob ihr den Bestimmungen zustimmt. Bin auch gerne offen für Ideen, zB. wie man die Pilze noch besser fotografiert und was bei den Beschreibungen noch besser sein könnte.
    Unten rechts auf den Beschreibungen steht immer eine Nummer, so ist ein wenig Ordnung drin. Nr. 2-3 fehlen, nicht wundern da sind mir die Pilze vertrocknet bevor ich Fotos gemacht habe :cheeky:


    1. Coprinus comatus, Schopftintling (ziemlich sicher)


    4.Clitocybe nebularis, Nebelgrauer Trichterling


    5.Hallimasch?


    6.Fuchsiger Röteltrichterling?


    7.Kahlkopf?


    8.Mycena rosea, Rosa Rettichhelmling


    9.Hallimasch? Hier irritiert mich das Velum partiale, ist das schon eine Cortina, wenn nein warum nicht?


    10.Wieder Hallimasch?


    11.Lactarius subdulcis, Süßlicher Milchling


    12.Graublättriger Schwefelkopf?