Beiträge von andy69

    Wert des gelbstieligen Muschelseitling:

    Haben heute junge Seitlinge in der Pfanne zubereitet und mit Frischkäse verfeinert. Fazit war nicht bitter und nicht so zäh wie stellenweise der Austernpilz. Fazit : Guter Speisepilz

    Wiki Auszug:

    Der mild bis etwas bitter schmeckende Gelbstielige Muschelseitling ist essbar. Die in neuerer Literatur vermutete Giftigkeit (In den Fruchtkörpern sollen Substanzen festgestellt worden sein, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen.Darüber hinaus soll der Pilz Giftstoffe enthalten, die in körpereigene Fettzellen eingelagert werden und bei Gewichtsabnahme zum Tragen kommen.Beruht offenbar auf einem Missverständnis.


    In Ostasien wird mit „Mukitake“ (Panellus edulis) eine nah verwandte Art des Gelbstieligen Muschelseitlings als Speisepilz geschätzt und auch kultiviert.


    Werde Ihn mal probieren und bescheid geben.

    Freue mich auch hier zu sein Danke. Den Austernpilz konnte ich direkt ausschliessen, weil dieser eher dünnfleischiger ist. Aber ja Alex mit dem Gelbstieligen Muschelseitling verglichen und Bingo. Ist wohl auch essbar. Sind noch einige sehr junge Muschelseitlinge am Stamm. Danke für die Info.