Beiträge von sigistenz

    Wow, das entwickelt sich ja zu einem thread! Keine Sorge, liebe Sabine, bis zu mir in Belgien wird dein Zuständigkeitsbereichs wohl nicht gehen. :wink: Ich verstehe natürlich euer beider Missbilligung, bin da kein Vorbild. Sooo leichtfertig allerdings nicht, sicher kein Newbie. Was man im Deutschen Champignons nennt *), kommt ja in vielen Arten/Varianten, bis hin zum Karbolchampignon, hier gibt es auch braunhütige Zuchtchampignons im Supermarkt. Die beiden kleinen in meiner Omelette hatten graue Hütchen, die noch zu waren, na ja, sonst wirkten sie wie Champignons, durchgeschnitten die Lamellen crèmefarben genau wie Babychampignons sie haben. Stutzig wurde ich, als ich dann Tage später einen mit aufgegangenem Hut fand, Lamellen aber immer noch crèmefarbig (Foto). Durchblättern meiner 5 Pilzbücher plus Internet ergaben nichts Passendes. Daraufhin meldete ich mich in diesem Forum an und bat um Bestimmung, die ja auch kam und für die ich mich bedanke. Den guten Rat habe ich angenommen, die Pilze entsorgt. Dank und beste Grüsse euch beiden, Sigi

    *) im Französischen bezeichnet man alle Pilze mit "champignon", sogar den grauen Schimmel in manchen Wohnungen. :D

    Bilder

    • champignons.jpg
    • champignons.jpg

    Hi, diese mittelgrossen Pilze wachsen im Garten auf dem Rasen. Ich hielt sie für eine Art der essbaren Champignons und habe vor Tagen 2 kleine schon folgenlos mit Spiegelei gegessen. Was ist das genau? Der Hut ist stumpfkegelförmig, hellgrau, die Lamellen gelblich, aber nicht so kakaoartig wie bei Wiesenchampignons. Kann man sie essen? Danke, Gruss, Sigi