Beiträge von i-am-helen

    Hallo!

    schwärzen diese Exemplare nach Befassen oder beim Liegenlassen? Oder bekommen sie mit der Zeit feuerrote Flecken?

    Die werden einfach etwas dunkler, einfach braun.

    Hier sieht man ein bisschen.



    Und hast du ein Foto von der Hutoberseite?


    Ja, hier. Und die Farbe sieht hier echter aus. Vielleicht nicht sooo leuchtend, aber eher orange, als gelb, wie bei ersten Bilder.




    Sind die beiden Exemplare inmitten normaler Pfifferlinge gewachsen oder etwas abseits für sich?

    Da waren vier insgesamt, zwei waren kleiner, deswegen im Wald geblieben. In diesem Wald habe ich dieser Sommer schon mehrere Exemplare gefunden und die waren bis jetzt alle normal.




    Könnte dann ja zumindest theoretisch ne eingeschleppte Art sein. Irgendwelche nicht einheimischen Bäume in der Nähe?

    Weiß nicht genau :)


    ich denke, es handelt sich um eine sogenannte Bildungsabweichung, Teratologie genannt. Es kommt zu allen möglichen Erscheinungsformen, z. B. Riesen- und Zwergenwuchs bei Pilzen oder Pilze werden von Viren und andern Pilzen befallen. In diesem Fall vermute ich einen Virusbefall.

    Irgendwie hab ich auch so ein Gefühl. Die sehen einerseits genauso wie Normale, nur die Leisten sind so komisch. Und da es gleichzeitig bei beiden vorkommt, die zusammen wuchsen, spricht es für etwas ansteckendes.

    Hallo, kann mir jemand sagen was mit diesen Pfifferlinge los ist? :hmmm:^^

    Das sind doch Pfifferlinge, oder?

    Sind sie vielleicht mit einer Art Schimmelpilz oder so befallen?


    ---

    Es sieht aber eher so aus, als hätten sich die Leisten irgendwie nicht richtig ausgebildet.

    Die Oberfläche fühlt sich samtig an.



    Hallo wieder :)


    ich habe in Wikipedia auf Englisch das hier gelesen: When bruised, the variety violaceotinctus stains dark lilac (seen in left vertical line) that quickly changes color to blue.

    Ganz unten unter dem Bild.


    So war es auch bei mir. Zuerst war es für ein paar Sekunden rosa-lila, dann wurde es blau. Hier ist ein Bildschirmfoto aus meinem Video.

    Heist es, ich habe var. violaceotinctus?



    Hallo Sepp und vielen Dank!

    Am Stiel ist kein Netz zu sehen. Drinnen ist wattig. Der Geruch ist unbedeutend. Der Geschmack ist nicht bitter. Die blaue Farbe sieht echt nach Kornblume aus! Eine sehr schöne Farbe.

    So wie ich das verstanden habe, ist er schon ziemlich selten? Sie kommen in meinen beiden Büchern überhaupt nicht vor. Soll ich die drei kleinere Geschwister, die noch im Wald sind, besser da stehen lassen?


    Hallo Peter, Danke für den Hinweis.

    Hallo, vielen Danke für die Hinweise!

    Ich war heute wieder da und ganz viele andere Gallenröhrlinge gefunden. Jetzt kann ich sie auch besser erkennen. Und zwischen denen hab ich endlich ersten Steinpilz gefunden :)

    Ich hab mir dann erlaubt einen Gallenröhrling entnehmen und daneben für das Foto zu platzieren :saint:

    Da sieht man ganz gut die unterschiede im Statur.



    Und noch ein interessanter Fund daneben. Der zweite Pilz wächst direkt aus dem ersten!



    Ich hoffe, beim nächsten Mal warten auf mich noch bissl mehr Steini))

    Danke für die schnelle Antworten!


    Das habe ich bei der ersten angenommen, aber der Hut hat mich verwirrt (Aber dass es kein Steinpilz war mir klar). Und der zweite hatte ein helleres Netz da an der Spitze und gemeinerweise wuchs er dort, wo in letztem Jahr viele Steini fröhlich wuchsen. :evil:

    Hallo, können Sie mir bitte weiter helfen. Ich hab hier zwei Röhrlinge, die ich nicht bestimmen kann... :saint:


    1. Unter einer jungen Eiche, Kiefern in der Nähe


    Derselbe Pilz paar Tage später


    Ich dachte an den Gallenröhrling, aber darf er so einen hellen Hut haben?


    2. Auch unter einer jungen Eiche, Kiefern und Fichten in der Nähe


    Man sieht das Netz nur an der Stielspitze. Ansonsten sah der Stiel eher wie bei einer Marone aus.


    Nach dem Durchschneiden erst mal weiß, dann nach einigen Minuten etwas beige-rosa angelaufen.


    Kann das ein Steinpilz sein? Er hatte auch kein typischen Steinpilzgeruch, eher unangenehm. Aber wie man auf dem Foto sieht wurde er schon richtig angegriffen und wahrscheinlich deswegen roch er dann einfach schlecht.

    Wow, so viele! Schön! Und zwei Birkenpilze sind auch dabei?

    So ganz kleine lasse ich meistens dann stehen in der Hoffnung sie werden größer. Meistens werden sie dann aber von jemand anderem gesammelt oder gar gefressen. ^^


    Hallo Hellen,


    deine Champis haben auch einen Namen. Durch den sehr schön zu erkennenden Doppelring sind das Stadtchampignons.


    VG Jörg

    Hallo Jörg, vielen Dank für den Hinweis! Vor paar Jahren hab ich schon versucht sie zu bestimmen und dachte schon auch an Stadtchampignons, aber war mir trotzdem nicht sicher. Und die Meldung wegen Falsche Weisenegerling hat mich dann doch mehr verunsichert und abgeschreckt. Das mit dem Doppelring bin ich mir nicht sicher, dass ich das richtig verstehe :blush:. Ist es so, dass der Ring in der Mitte angewachsen ist und die "Röcke" oben und unten hat? Oder wie kann man es am besten beschreiben? Was ist dann bei Falscher Wiesenegerling "Ring: Weiß mit doppelten, teils bräunlichen Rand." gemeint ist? Ist es dasselbe oder etwas anderes?

    Hellen, wohnst du in der Stadt ?

    Hallo Martin, ja, direkt in Nürnberg :). Und die wachen bei mir im Garten. Und die sehen so schön aus und riechen auch so lecker! Hab mich aber bis jetzt nicht getraut sie zu essen.


    Hier kommt die Antwort :)



    Sie sind ein super Indikator in meinem Garten. Wenn mit ihnen im Frühling zum ersten mal los ist, kann man im Wald nach Flockis suchen gehen.


    P.S. Mir ist nun eingefallen, dass ich ja nicht sicher bin, ob es ein essbarer Champignon ist. Also es ist wahrscheinlich ein falscher Bereich für das Thema :blush:.

    Hallo, Stephan und Muchacho! Vielen Dank :)

    Und habt ihr was gefunden?

    Ich war gestern dort noch mal und konnte drei weitere finden :saint:


    Bei diesem hier war der komplette Stiel im Moos versteckt, man konnte nur den Hut sehen, ich dachte zuerst das sei ein Blatt ^^


    Hallo zusammen, ich möchte meine Freude gern mit euch teilen! :)

    Meine ersten schönen Hexen in diesem Jahr! :love: Heute, am 27. Mai.

    Zwei, aber so groß, dass es für das Abendessen reichte, und den Rest habe ich für später eingefroren.

    Die 390 Gramm war die größte nach der Reinigung! Und sie war immer noch vollkommen fest und gut.







    Schöne Grüße aus Nürnberg

    Hallo zusammen! Danke für ihre Antworten! Das freut mich sehr :)


    Ich weiß nicht genau was für ein Baumstumpf es war, ich vermute, es kann eine Weide sein (da stehen noch mehrere herum neben einem kleinen Teich im Park). Ich habe leider keine Fotos mehr, aber wenn ich wieder dort bin und falls da noch was übrig bleibt, werde ich mir das genauer ansehen und ein paar mehr Bilder machen.

    Hallo, ich taste mich langsam an die Winterpilze heran... :)

    Kann mir jemand sagen, ob das Samtfußrübling sein kann? Oder kann Gifthäubling auch so aussehen? Und jetzt im Januar auch mal vorkommen?

    Für mich sieht es eher nach Samtfußrübling , aber ich habe Gifthäubling ehrlich gesagt auch noch nicht live gesehen.

    Und mir ist vollkommen klar, dass es keine Essensfreigabe sein kann :)

    Danke schon mal im Voraus für Eure Meinungen.



    Hallo Jörg,


    danke für die Antwort! Dann weiß ich Bescheid :)


    Hab jetzt woanders auch gelesen, dass „Basis bisweilen rot“ sein kann. Hier steht es leider nicht, dass hat mich etwas verunsichert: Flockenstieliger Hexenröhrling, Flocki, Zigeuner, Hexenpilz (NEOBOLETUS ERYTHROPUS, SYN. BOLETUS ERYTHROPUS, BOLETUS LURIDIFORMIS).


    Käme da überhaupt noch was in Frage außer Flocki bei dieser Farbe von Hut und so einem Stiel ohne Netz? Hab jetzt alle Verwechslunggefahren mir angeschaut und hab nichts wirklich passendes gefunden... Aber ich weiß, dass oft so einfach ist das nicht.

    Hallo liebe Forum-Teilnehmer!

    Ich bin hier ganz neu :saint:


    Ich habe heute nämlich meine zwie erste

    Flockenstieliger Hexenröhrling gefunden. Dachte ich zumindest. Jetzt zuhause hat mich der Schnitt etwas verunsichert... Darf der Stiel bei Flocki unten auch so rot sein? In der Beschreibung und auf anderen Fotos habe ich das so nicht gesehen...


    Vielen Dank im Voraus!