Beiträge von Tempus

    Hallo Pilzfreunde!

    Seit meiner frühesten Jugend bin ich schon auf Pilzsuche und unser alljährliches Pilzwochenende möchte ich nicht missen. Leider ist mir heute wieder “schmerzlich“ klar geworden, dass sich mein Speiseplan, im spziellen Röhrlinge, leider mehr und mehr dezimiert.

    Ich habe bei einem Waldspaziergang einige sehr schöne, junge Rotfußröhrlinge eingesackt und gestern abend zubereitet. Das ganze rächt sich nun (mal wieder) mit einer anhaltenden Magenverstimmung... Ich scheine einer der wenigen zu sein, die auch bei ordentlicher Zubereitung, wirklich sehr empfindlich auf viele Röhrlinge reagieren. Angefangen hat es vor vielen Jahren mit Butterpilzen und setzt sich nach meinem Empfinden weiter und weiter durch die Röhrlingsfamilie fort.


    Ich hoffe im laufe des Jahres, vielleicht mit eurer Hilfe, mein Suchspektrum etwas erweitern zu können, um auch andere, schmackhafte Alternativen in mein Repertoire aufnehmen zu können. Bislang stehen ausser den typischen Röhrlingskandidaten noch Reizker, Lacktrichterling, Glucken, Ohrlappen und Tintlinge auf dem Programm.


    Also ums auf den Punkt zu bringen, würde ich mich sehr freuen, wenn sich vielleicht Leute aus der Gegend finden, die mir ein paar neue Pilze zeigen können. ;)



    Liebe Grüße


    Stefan